Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Künstlerkolonie stellt aus

Brannenburg – Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Goldene Jahre?!“ der Museumsnetzwerke Chiemgau und Rosenheim gestaltet die Neue Künstlerkolonie Brannenburg eine Kunstausstellung im Rathaus.

Mitglieder der Künstlerkolonie und Gastkünstler stellen das Thema die „Golden Zwanziger“ in den Mittelpunkt. Gezeigt wird Malerei, Grafik, Zeichnung, Bildhauerei und Skulptur. Zu sehen sind die unterschiedlichsten Genres, Gegenständliches und Abstraktes, Arbeiten, die zum Nachdenken anregen und Werke, die durch Emotionalität und Humor überraschen. Die Vernissage der Kunstausstellung „Die Goldenen Zwanziger“ und der historischen Ausstellung „Nackt in Brannenburg“ ist heute, Freitag, um 17 Uhr im Rathaus. Es spielt die Kapelle „Projekt 83“. Zu sehen ist die Ausstellung bis 24. Oktober, Freitag, Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr sowie – soweit es Corona zulässt – während der Öffnungszeiten des Rathauses bis 31. Januar.

Mehr zum Thema

Kommentare