Die „Hoffnung“stirbt nie

Angst vor der Begegnung mit Kunst muss niemand haben – auch nicht in Zeiten von Corona.

Die Bildhauerin Antje Tesche-Mentzen, deren Atelier sich in Hafendorf bei Söchtenau befindet, wollte offenbar sicher gehen und hat – passend für diese Zeiten – eine ihrer Skulpturen mit einem Mundschutz versehen. Die Figur trägt den bezeichnenden Titel „Hoffnung“. re

Kommentare