La Guitarra in Erl setzt auf Heimat

Erl – „Die Welt ist im Umbruch, aber wir sind und bleiben mittendrin.

Mit Gitarren und Klängen aus allen Himmelsrichtungen!“, so die Intendantin von La Guitarra Erl, Julia Malischnig, die mit einem gänzlich neuen Programm für 2020 durchstartet und mit „The Power of Austria“ von Mittwoch, 12. August, bis Sonntag, 16. August, ein starkes Zeichen für die heimische Kultur setzt. Angepasst an die derzeitigen Sicherheitsauflagen überrascht das Festival mit einer Spezialausgabe und präsentiert österreichische und in Österreich schaffende Musiker und Künstler. Klassik, Jazz, Gipsy-Swing, Latin-Intensity und Crossover Konzerte versprechen ein Kaleidoskop an Klangfarben und Stilen. Karten und Informationen im Kartenbüro der Tiroler Festspiele Erl, Telefon +43 (0)53 73 81 000 20 oder karten@tiroler-festspiele.at.

Kommentare