Franz von Pocci und der Humor

Franz von Poccis „Kasperl Larifari“.
+
Franz von Poccis „Kasperl Larifari“.

Seeon – Die Ausstellung „Franz von Pocci und der Humor“ im Kloster Seeon, die kurz nach der Eröffnung Ende Oktober vergangenen Jahres aufgrund des Lockdowns ihre Türen schließen musste, schlummert noch immer im Dornröschenschlaf.

Ursprünglich wäre die Ausstellung am 21. März zu Ende gewesen; nun wird sie zwei Monate länger im Kultur- und Bildungszentrum Station machen. Falls die Schließung im Frühling endet, kann „Franz von Pocci und der Humor“ bis 23. Mai, bei freiem Eintritt, besucht werden. Auch die Sonderveranstaltungen, die für Februar und März geplant waren, werden schon jetzt in den Verlängerungszeitraum verschoben. Die neuen Termine für die kostenlosen Führungen werden kurzfristig bekannt gegeben.

Das Wochenende, an dem Rosemarie Zacher in einem Marionettenbaukurs und einem Zeichenworkshop auf Pocci-Spuren wandelt, für 12. und 13. Februar geplant, hat als neuen Termin den 22. und 23. Mai.

Infos und Termine unter www.kloster-seeon.de

Kommentare