Festspiele Amerang trotzen Corona

Von der klassischen Hochkultur zu den Niederungen der Popmusik ist es bei den drei Musikern von „Wildes Holz“ nicht weit.
+
Von der klassischen Hochkultur zu den Niederungen der Popmusik ist es bei den drei Musikern von „Wildes Holz“ nicht weit.

„Wir alle brauchen Musik und Kultur dringender denn je“, sagt Ortholf von Crailsheim, Veranstalter der 55. Festspiele Schloss Amerang. In Amerang hat das Warten bald ein Ende: Am Sonntag, 18. Oktober, starten die Festspiele mit einer Operngala.

Amerang – 4000 Karten für die Opern und Konzerte der Veranstaltungsreihe sind bereits verkauft. Schloss Amerang hat eigens ein Hygienekonzept entwickelt. Bis zu 200 Besucher können die Veranstaltungen jeweils besuchen: Im Renaissance-Arkadenhof sitzen die Zuschauer auf drei Ebenen verteilt. Das luftige Zeltdach schützt vor Niederschlag – Open-Air mit Heizung und Dach.

„Wir haben zudem den großen Vorteil, dass der Ticketverkauf nur über uns läuft, so dass wir jeden Kunden kennen und bei Bedarf ansprechen können“, sagt Ortholf von Crailsheim. Für ihn macht das auch den Reiz der Festspiele aus: „Unsere Gäste und die Künstler schätzen diese familiäre Atmosphäre seit einem halben Jahrhundert“, so Crailsheim.

Von Klassik bis Pop

Die Festspiele warten wie immer mit einem breitgefächerten Programm auf. In Corona-Zeiten mit erschwerten Reisebedingungen kann man sich in Amerang mit Hilfe der Musik in ferne Länder träumen: Nach Babylon mit Verdis „Nabucco“ oder in die Türkei mit Mozarts „Die Entführung aus dem Serail“ sowie in Mozarts Phantasieland, in dem „Die Zauberflöte“ spielt. Es geht nach Südamerika mit „Samba Bianco“ von „4 to the bar“ oder nach Wien mit Max Müller oder den Tanzgeigern. Ein Höhepunkt im Programm ist auch die „Magical History Tour“ der Beatles Revival Band.

Wie schon Tradition in Amerang kommen auch heuer wieder die Freunde bayerischer Musik auf ihre Kosten. Kabarettist Django Asül kommentiert gewohnt bissig nicht nur das Corona-Pandemie-Geschehen.

Für einige besonders gefragte Veranstaltungen wie „Opern auf Bayrisch“ oder die „Italienische Operngala“ gleich zum Auftakt am Sonntag, 18. Oktober, gibt es Doppelveranstaltungen. Über den aktuellen Stand kann man sich auf www.schlossamerang.de oder über Facebook informieren. Die 55. Herbst-Festspiele gehen nahtlos in die Adventsfestspiele vom 27. November bis 6. Dezember über. Das Programm liegt neu gedruckt vor.

Kartenvorverkauf

Karten gibt es nu im Schloss-Büro, Schloss 1, 83123 Amerang, Montag bis Freitag von 9 bis 12.30 Uhr, Telefon 08075/91 92 99, Fax 08075/91 92 33, konzerte@schlossamerang.de, www.schlossamerang.de

Das Programm

HERBST- UND ADVENTSKONZERTE

Sonntag, 18. Oktober, 19 Uhr:

Italienische Operngala.

Chor und Sinfonieorchester der Opernfestspiele Schloss Amerang und Solisten

Donnerstag, 22. Oktober, 19 Uhr:„Altbairische Gschichtn“.

Bert Lindauer, Reischenharter Viergsang, Laubensteiner Bläser

Freitag, 23. Oktober, 19 Uhr (Premiere) und Freitag, 30. Oktober, 19 Uhr und Freitag, 20. November, 19 Uhr:Nabucco. Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi

Sonntag, 25. Oktober, Matinee 11 Uhr:

Opern auf Bairisch von Paul Schallweg

Sonntag, 25. Oktober, 19 Uhr:

„Die Zauberflöte“. Singspiel in zwei Aufzügen von Wolfgang Amadeus Mozart

Donnerstag, 29. Oktober, 19 Uhr:

„Mozarts große Werke für Waldhorn - Teil 3“. Salzburger Mozartsolisten:

Samstag, 31. Oktober, 19 Uhr (Premiere) und Samstag, 7. November, 19 Uhr (Inklusionsvorstellung):„Die Entführung aus dem Serail“.Komisches Singspiel in drei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Sonntag, 1. November, 19 Uhr

„Höhen und Tiefen“.Konzert mit der Formation „Wildes Holz“.

Mittwoch, 4. November, 19 Uhr:

„Offenes Visier“.Kabarett mit Django Asül

Donnerstag, 5. November, 19 Uhr:

„Die Songs von STS“. Konzert mit der Cover-Band „Auf A Wort“

Freitag, 6. November, 19 Uhr:

„Lustig drauf“. Konzert mit „Die Tanzgeiger“

Samstag, 7. November, Matinee 11 Uhr

„Jahreszeiten“.Vivaldi-Orchester Karlsfeld

Sonntag, 8. November, Matinee 11 Uhr:

„Barocke Köstlichkeiten“. Konzert mitdem Ensemble Clemente

Sonntag, 8. November, 19 Uhr:

„Feelin Groovy“. Konzert mit der Simon & Garfunkel-Revival Band

Mittwoch, 11. November, 19 Uhr

„Wien – Eine Annäherung!“Konzert mit Max Müller

Donnerstag, 12. November, 19 Uhr:

„Boogie Woogie Brothers“. Konzert mit Axel und Torsten Zwingenberger

Freitag, 13. November, 19 Uhr

„Lippenbekenntnisse - von Barock bis zur Chiemsee Dult“.Konzert mit dem Grassauer Blechbläser Ensemble und Andreas Estner

Sonntag, 15. November, 19 Uhr

„Sommernachtstraum trifft Grani Voci“. Orchester und Solisten der Opernfestspiele Schloss Amerang – Schloss Amerang sucht seinen Opernstar

Donnerstag, 19. November, 19 Uhr

„Magical History Tour“.Konzert mit der Beatles Revival Band

Samstag, 21. November, 19 Uhr

„Samba Bianco“. Konzert mit „4 to the bar“

ADVENTSFESTSPIELE

Freitag, 27. November, 19 Uhr,und Freitag, 4. Dezember 17 Uhr:

„Adventssingen“.Riederinger Hirtabuam, Perlseer Dirndl und die Riederinger Weißenbläser

Samstag, 28. November, 19 Uhr:

Adventskonzert. Lauschgold und der Kinderchor Stella Cadente

Sonntag, 29. November, 13.30 Uhr:

„Die Zauberflöte“ für Familien. Singspiel von Wolfgang A. Mozart

The Beatles Revival Band begibt sich auf der „Magical History Tour“ auf eine geheimnisvolle Fahrt zurück in die Beat-Ära. Festspiele Schloss Amerang

Sonntag, 29. November, 19 Uhr,und Sonntag,, 6. Dezember, 17 Uhr:

Weihnachtliche Operngala. Orchester und Solisten der Opernfestspiele Schloss Amerang

Samstag, 26. Dezember, 17.30 Uhr

Konzert im Rittersaal. Höglinger Stub’nmusi, Ortholf von Crailsheim

Kommentare