Fabelhafte Tiere und bayerische Astronauten

Unendliche Weiten weiß-blau: Das Theater Herwegh schickt Bavaronauten auf Mission ins Weltall.
+
Unendliche Weiten weiß-blau: Das Theater Herwegh schickt Bavaronauten auf Mission ins Weltall.

Haag/Wasserburg – Auch wenn die Wetteraussichten für das kommende Wochenende sehr durchwachsen sind, plant das Theater Herwegh die ersten Vorstellungen seines „FreiLuft“-Projekts am Samstag, 20. Juni, im Schlosshof Haag sowie am Sonntag, 21. Juni, im Wasserburger Badria-Stadion.

Die einzelnen Vorstellungen dauern jeweils zwischen 60 und 70 Minuten, Pause gibt es keine. Theaterleiter Jörg Herwegh hofft deshalb die Chancen, durchspielen zu können, als hoch ein. Vorverkaufte Karten behalten ihre Gültigkeit für weitere Vorstellungen, da „FreiLuft“ an verschiedenen Plätzen der Region den ganzen Sommer über aufgeführt wird.

Aus dem Programm-Pool kommen am 20. und 21. Juni um jeweils um 15 Uhr das Familientheater „RabenSchaben“ (ab fünf Jahren), um 18 Uhr das bayerische Kabarett-Programm „Raumschiff DrENTERhalb“ und um 20.30 Uhr das erotische Literaturprogramm „Frivol? Jawoll!“ zum Einsatz.

In „RabenSchaben“ wurde aus mehreren Fabeln ein pfiffiges Theaterstück entwickelt, in dem die beiden Schauspieler mittels Halbmasken, Körperhaltung und Stimme in die Charaktere von Fuchs, Wolf, Rabe, Frosch, Esel oder Maulwurf schlüpfen.

In „Raumschiff DrENTERhalb“ begeben sich drei Bavaronauten auf Weltraum-Mission, um Aliens die bayerische Kultur nahezubringen. Dazu üben sie Komödien-Klassiker der bayerischen Literatur ein.

In „Frivol? Jawoll!“ bieten Constanze Baruschke-Herwegh und Jörg Herwegh liederliche Texte, frech unterstützt von Ernst Hofmann am Piano. Bekannte Dichter und Humoristen liefern genügend Vorlagen. Das Vorstellungsprogramm findet auch am Samstag, 27. Juni, und am Sonntag, 5. Juli, auf dem Gelände der Brauerei Gut Forsting, sowie am Sonntag, 28. Juni, wieder im Schlosshof Haag statt.

Am Samstag, 4. Juli, werden auf dem Rathausplatz in Frasdorf um 15 Uhr „RabenSchaben“ und um 19 Uhr „Raumschiff DrENTERhalb“ aufgeführt. Am Samstag, 11., sowie Sonntag, 12. Juli, gastiert „FreiLuft“ in Bad Endorf im kleinen Park in der Friedhofstraße.

Über den ganzen Sommer wird „FreiLuft“ wird das Projekt mit verschiedenen Programmpunkten in der ganzen Region aufgeführt. Der Schwerpunkt liegt im Altlandkreis Wasserburg.

Beim Einlass und auf dem Weg zu den fest reservierten Plätzen muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, der bei Freiluft-Veranstaltungen am Platz abgenommen werden darf. Wegen der begrenzten Plätze und dem personalisierten Vorverkauf wird eine Kartenreservierung unter www.theater-herwegh.de, die jeweilige Vorverkaufsstellen, über info@theater-herwegh.de oder über Telefon 01 62/7 30 08 87 empfohlen. Die Telefonnummer dient auch als Wetter-Hotline. An der Tageskasse werden auch die nicht reservierten Plätze verkauft.

Kommentare