Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Das Ende des "nackten Wahnsinns"

+

Noch dreimal ist an diesem Wochenende im Wasserburger Theater Belacqua die Kultkomödie "Der nackte Wahnsinn" zu sehen.

Dann hat der Theaterwahnsinn des britischen Autors Michael Frayn ein Ende. Termine sind am heutigen Freitag und am morgigen Samstag um 20 Uhr und am Sonntag, 2. Februar, um 19 Uhr. Die Truppe eines Tourneetheaters steht mit der Komödie "Nackte Tatsachen" unmittelbar vor der Premiere und nichts klappt. Kein Wunder, dass allmählich nicht nur die Nerven des Regisseurs blank liegen. "Der nackte Wahnsinn" blickt in atemberaubenden Tempo auf die Turbulenzen einer Theaterproduktion. Sämtliche Beteiligte stecken in einer Zerreißprobe zwischen persönlichen Befindlichkeiten und Bühnentext. Uwe Bertram hat dieses Stück - aufgrund der großen Publikumserfolge - bereits in der vierten Auflage inszeniert. Es spielen Matthias Carl, Susan Hecker, Hilmar Henjes, Nik Mayr, Sophie Meinecke, Gerry Mierbeth, Regina Alma Semmler, Annett Segerer, Christian Zach. Kartenbestellung und weitere Informationen über www.belacqua.de, Telefon 08071/597345. Kartenvorverkauf ist auch bei der Buchhandlung Fabula in Wasserburg und im Kulturpunkt Isen. Foto flamm

Kommentare