„Don Pasquale“ und „L‘amico Fritz“ in Erl

Erl – Bei den Tiroler Festspielen Erl werden trotz Corona und der damit verbundenen Einstellung des Konzertbetriebs gerade die Winterfestspiele 2020/21 geplant.

Zwei neue Opernproduktionen stehen auf dem Programm. Geplant ist „L‘amico Fritz“ von Pietro Mascagni mit Orchester und Chor der Tiroler Festspiele Erl. Die musikalische Leitung hat Francesco Lanzilotta, Regie führt Ute M. Engelhardt. Es singen Gerard Schneider (Fritz), Simona Mihai (Suzel) und Nina Tarandek (Beppe). Aufführungen sind am Samstag, 26. Dezember, am Mittwoch, 30. Dezember, und Montag, 4. Januar, jeweils um 18 Uhr. Das zweite Projekt ist „Don Pasquale“ von Gaetano Donizetti. Es spielt und singt Orchester und Chor der Tiroler Festspiele Erl unter der musikalischen Leitung von James Hendry. Regie führt Caterina Panti Liberovici. Premiere ist am 27. Dezember, weitere Aufführungen sind am 2. und 5. Januar. Es singen Simone Osborne (Norina), Francisco Brito (Ernesto) und Holender Liviu (Dottor Ma latesta). Um die Wartezeit zu verkürzen, gibt es mit dem „Musikalischen Gruß aus Erl“ ein neues Angebot mit einem Video auf der Homepage. Für die erste Grußbotschaft hat Beomseok Yi, Leiter der Abteilung „Musik“, selbst Dirigent und Komponist, einige der wichtigsten musikalischen Szenen aus Wagners „Lohengrin“ in einem Potpourri arrangiert und interpretiert diese gemeinsam mit Marcus Küchle, dem stellvertretenden künstlerischen Leiter.

Kommentare