+++ Eilmeldung +++

DWD warnt vor schwerem Gewitter in Teilen des Landkreises Rosenheim

Starkregen, Sturmböen und Hagel

DWD warnt vor schwerem Gewitter in Teilen des Landkreises Rosenheim

Landkreis Rosenheim – Der DWD veröffentlichte am Sonntagabend (26. September) eine amtliche …
DWD warnt vor schwerem Gewitter in Teilen des Landkreises Rosenheim
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„KONZERTE DAHOAM“

Die Kultur kehrt ins Rosenheimer Ballhaus zurück

Ebenfalls mit dabei: Rhythm-and-Blues-Sänger San2 mit seiner Band.
+
Ebenfalls mit dabei: Rhythm-and-Blues-Sänger San2 mit seiner Band.

Seit vergangener Woche gibt es wieder Konzerte im Ballhaus Rosenheim. Bis 23. März stehen insgesamt 20 Bands auf der Bühne im Stucksaal des historischen Hauses – allerdings ohne Publikum. Die Aufzeichnungen werden per Internet und im Regionalfernsehen Oberbayern (rfo) ausgestrahlt.

Rosenheim – Unter dem Motto „Süd-Sound – Konzert Dahoam“ kommen dabei nicht nur Künstler und Musiker aus dem Lockdown, es wirken auch zahlreiche von den Kontaktbeschränkungen betroffene Licht-, Ton- und Bühnentechniker mit. Insgesamt werden über zehn Tage mehr als 100 Mitwirkende Konzerte und Auftritte inszenieren, die demnächst als kostenlose Live-Streams und im TV-Programm des rfo Regional Fernsehen Oberbayern ausgestrahlt werden.

Große Resonanz auf Weihnachtsauftritte

„Wir hatten ja schon mal eine erste Aufzeichnung von Weihnachtskonzerten“, erzählt Veranstalterin Alexandra Birklein vom Ballhaus. Gab es Reaktionen auf diese „Weihnachtskonzerte dahoam“? Die seien gut angekommen, sagt Alexandra Birklein, es gab circa 70 000 Zugriffe. „Und da ist uns die Idee gekommen, dass wir das öfters machen müssen.“ Wer ist „Wir?“ Es sind Alexandra Birklein vom Ballhaus, Norbert Haimerl vom Regional Fernsehen und Matthias Hof von „Tonwerk“. „Machen wir ein paar Konzerte“, plante Alexandera Birklein anfangs, „weil wir alle keine Arbeit hatten. Dann ist alles größer und größer geworden und auf einmal waren es 20 Konzerte.“

Keine Cover-Bands

Bei der Auswahl der Künstler gab’s ein paar Vorgaben: Sie müssen hier beheimatet sein und es sollten keine Cover-Bands sein, sondern Gruppen, die eigene Musik spielen. Jede Band spielt eine Dreiviertelstunde, danach gibt’s noch eine Viertelstunde Interview mit den Künstlern.

Am Mittwochnachmittag war gerade Manuel Winböck von „Monobono Son“ dran, der über die „most sexiest Instruments“ (Flöte oder Posaune?) philosophierte und seine Sehnsucht schilderte, endlich wieder mal auf Tournee gehen oder in Clubs spielen zu können, der sich aber dreinschickt, „wia’s grad is“.

„Zusammenhalt der Künstler“

Alexandra Birklein ist es anzumerken, wie sie sich freut auf die künstlerische Arbeit: „Es ist auch für uns schön, weil wir wieder einmal live mit Bands arbeiten dürfen. Das ist uns abgegangen. Schön ist der Zusammenhalt der Künstler, die sich riesig freuen, kommen zu dürfen.“ Sie lobt auch das Rosenheimer Ordnungsamt, das das ausführliche Hygienekonzept genehmigt hatte. Jeder Mitwirkende wird jeden Tag im Testzentrum in den Räumen des Tanzstudios im Keller getestet.

Dabei sind Lokalmatadore wie Django 3000 oder Werner Schmidbauer, aber auch bayerische Ikonen der Szene wie PamPamIda, Konstantin Wecker oder Maria Moling von Ganes. Die Gitarristen Sigi Schwab und Nick Woodland feiern im Ballhaus ihren 80. und 70. Geburtstag nach. Außerdem gibt es Neues zu hören von Quadro Nuevo und D`Bavaresi alias Mathias Kellner, Sebastian Horn und Otto Schellinger sowie ein paar Überraschungen.

Musiker können neue Projekte vorstellen

Die Kulturschaffenden erhalten nicht nur eine Auftrittsmöglichkeit und einen Zugang zu einem deutlich erweiterten Publikumskreis, die Bands dürfen die Aufzeichnungen verwerten für ihr eigenes Marketing. Damit können die Künstler in Zeiten des Lockdowns neue Projekte, neue Ideen und neue CDs vorstellen.

Möglich macht das eine Initiative des Lions-Hilfswerks Rosenheim dank einer großzügigen Unterstützung des Kulturfonds Bayern und der „meine Volksbank Raiffeisenbank“. Dadurch können die Mitwirkenden ganz offiziell bezahlt werden. Die Termine für Streaming und Ausstrahlung im Regional-Fernsehen werden nach dem Abschluss der Aufzeichnungen bekannt geben.

Mehr zum Thema

Kommentare