Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Rosenheimer Kleinkunsttage

„Dazwischen“ passt das ganze Leben

Lucy van Kuhl ist Pianistin, Liedermacherin und Kabarettistin .
+
Lucy van Kuhl ist Pianistin, Liedermacherin und Kabarettistin .

Lucy van Kuhls sensible und tiefgründige Chansons gehen unter die Haut

Rosenheim – Lucy van Kuhl bringt es auf den Punkt „Abstand hat auch was Gutes, ein Hoch auf die Distanz“ – mit diesem schwungvollem Einstiegssong startete die exzellente Pianistin, Kabarettistin und Liedermacherin Lucy van Kuhl ihr beeindruckendes Abendprogramm „Dazwischen“. „Den Song habe ich vor zweieinhalb Jahren in Präsenz geschrieben, jetzt aber in die Vergangenheitsform gesetzt“, in der Hoffnung, dass Lockdown endgültig der Vergangenheit angehört. Doch selbst dem Lockdown kann van Kuhl was Gutes abgewinnen. Dazwischen nutzte sie ihre Zeit an ihrem Zweitwohnsitz in Südfrankreich, sich Gedanken über die ständigen Entscheidungen im Leben zu machen und Songs zu schreiben.

Ein lebensmüdes Smartphone

Es entstanden Dankeslieder an den Berliner Fernsehturm, der als Lichtblicke gebender Haltepunkt manche Depression wegleuchtet, amüsante Texte über aussterbende Berufe wie „Lotte, das Lesezeichen“, ein lebensmüdes Smartphone, oder in aktives Leben umgesetzte Freundschaftsanfragen der Social-Media-Plattformen, die am Kudamm mit fünf neuen Freunden in Form von Polizisten und Psychiatern enden.

„Frühstück bei Tiffany“ war ihre Romantik – doch wohin geht die Liebe, wenn sie durch den Magen durch ist? Vielleicht auf eine Kreuzfahrt, die zur schwungvollen Melodie von „Eine Seefahrt, die ist lustig“ im Kickdown des Ehepartners endet. Mit sensiblen Chansons, die unter die Haut gehen, zeigt Lucy van Kuhl, dass Kleinkunst nicht nur Kabarett und Lachen ist. Bei dem Apfel-Lied gegen Klischeedenken, tiefgründige Lieder über Knöpfe-Drücker oder Trennung wird es still im Saal des Lokschuppen, bis zum Finalapplaus. Lucy van Kuhl ist eine Künstlerin, die Lust auf CDs macht, um ihre Texte immer wieder hören zu können. Gleich ob lustig oder traurig, schwungvoll oder ruhig – „Dazwischen“ ist das ganze Leben.Claudia Sieberath

Mehr zum Thema

Kommentare