Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Galerie Fine Art Chiemsee

Chiemseemaler unter dem Hammer

„Sommer in Feldwies mit Kampenwand“ von Julius Exter, gemalt um 1920/30. Giesen
+
„Sommer in Feldwies mit Kampenwand“ von Julius Exter, gemalt um 1920/30. Giesen

„Künstlerlandschaft Chiemsee“, unter diesem Titel findet am Sonntag, 15. Januar, eine Auktion der Galerie Fine Art Chiemsee der Familie Franz Gailer statt. Versteigert werden Arbeiten von Künstlern internationalen Ranges.

Breitbrunn – Unter den Hammer kommen bei der Online-Auktion alte und moderne Grafik, Arbeiten auf Papier, dazu Gemälde und Skulpturen alter Meister und berühmter Chiemseemaler wie Arnold Balwe´, Theodor von Hötzendorff, Rudolf Sieck, Dorothea und Gyorgy Stefula bis zu Josef Wopfner und Ekaterina Zacharowa.

Die Vorbesichtigung aller Werke ist noch heute Donnerstag, 13. Januar, von 10 bis 17 Uhr im Kunstauktionshaus in Breitbrunn, Seestraße 7, sowie im Haus des Gastes in Gstadt, Seeplatz 5.

Die Auktion selbst, ausschließlich online – findet am Samstag, 15. Januar ab 9 Uhr statt. Das Bieten bei der Versteigerung ist über schriftliche oder telefonische Gebote möglich – oder direkt in Echtzeit über das Internet, wo alles in Ton und Bild übertragen wird.

Julius Exter im Angebot

Teuerstes Exponat mit einem Mindestgebot von 28 000 Euro ist das kleinformatige Ölbild „Sommer in Feldwies mit Kampenwand“, gemalt um 1920/30 von Julius Exter. Weitere Besonderheiten sind mehrere kleine Bilder von Josef Wopfner und das großformatige Ölbild „Fischzug am Chiemsee.

Den bebilderten Katalog mit ausführlichen Beschreibungen aller Werke ist unter www.gailerauktionen.de zu finden. Das Höchstgebot des Interessenten kann per Mail, Fax oder Post geschickt werden. Während der Auktion werden angemeldete, telefonische Bieter rechtzeitig angerufen.

Kommentare