Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Maler und Illustrator

Ausstellung von Quint Buchholz in Bad Aibling: Wenn grüne Fische in der Luft schweben

Spielerische Variante der Wirklichkeit: Früher Morgen III von Quint Buchholz.
+
Spielerische Variante der Wirklichkeit: Früher Morgen III von Quint Buchholz.
  • VonUte Bößwetter
    schließen

Über 40 Bücher hat er illustriert und mehrfach namhafte Auszeichnungen dafür erhalten: der Maler und Illustrator Quint Buchholz. Derzeit sind seine Arbeiten zum fünften Mal innerhalb von 25 Jahren in der Galerie Villa Maria in Bad Aibling zu sehen.

Bad Aibling – Unter dem Titel „Wenn es geschieht“ zeigt er humorvolle, nicht in der Realität beheimatete Bilder, die den Betrachter ob ihres Ideenreichtums verblüffen und schmunzeln lassen. Sie werfen die Frage auf: Wenn es geschieht, könnte es so geschehen? Warum marschiert ein mächtiger Löwe über einen verlassenen Sandstrand, in der Ferne begleitet von einer orangefarbenen Kugel, die auf dem Meer schwimmt?

Warum schweben grüne Fische in der Luft an den erleuchteten Fenstern eines Hauses vorbei? Ist es ihnen in ihrem Wasser zu unwirtsam geworden?

Auch interessant:

Bad Aiblinger Ausschuss sähe gerne 12 Wohnungen in der Gaillstraße - aber nicht so

Und warum wird unsere Erdkugel - unter einer Decke nur unzureichend verborgen - auf einem Pferdefuhrwerk über eine Brücke fortgefahren? Etwa zu einer Generalüberholung? Man kann - je nach persönlicher Einstellung - die Bilder von Buchholz mit ernsten Überlegungen begleiten, oder aber als spielerische Variante unserer Wirklichkeit betrachten.

Heitere Atmosphäre

Die Arbeiten vermitteln durch ihre lichten Farben wohl eher eine heitere Atmosphäre. Manchmal allerdings dräut der Himmel gewaltig und dunkel über dem Geschehen, wie zum Beispiel in der Darstellung eines Kahns, der auf einer Wiese liegt - weit und breit ist kein Wasser zu sehen - und der von einer schwarzen Katze bewacht wird.

Katzen als Lieblingsobjekte

Katzen gehören, neben einigen anderen Lebewesen und Dingen - zu den Lieblingsobjekten des Malers Buchholz: immer wieder bevölkern sie seine Zeichnungen, aber auch Schnecken, Kähne, alte hölzerne Karren sind wiederkehrende Motive. Ohne Ausnahme handeln die Geschichten im Freien, auf großen Wiesen, Straßen, Brücken und vielfach in Schneelandschaften, nie werden Innenräume dargestellt. Über allen Szenen spannt sich stets ein weiter Himmel.

Fotorealistische Malweise

Die Malweise von Buchholz ist nahezu fotorealistisch. Nur die winzigen Pünktchen - wie im Pointillismus - verraten, dass ein Maler am Werk war. Mit feinsten Strichen und Punkten setzt er seine Pinsel mit Acrylfarbe auf Papier, selten auf Leinwand und erschafft auf diese Weise große Flächen, die zudem durch Wechseln der Farben lebendig werden.

Wiese mit fünf Kühen im Nebel

Und manchmal gestaltet der Maler rein realistische Bilder. Daran gewöhnt, irgendwo eine unwirkliche Ergänzung zu finden, sucht der Betrachter vergeblich: hier ist tatsächlich nur eine naturgetreue Rose oder ein Mädchen mit Füßen im Meer zu sehen oder, besonders stimmungsvoll, eine Wiese mit fünf Kühen im Nebel.

Lesen Sie auch

Luther aus besonderem Holz geschnitzt

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 20. Dezember. Öffnungszeiten Samstag und Sonntag jeweils 14-18 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung unter 08061-92770 Villa Maria, Rosenheimer Straße 43, Bad Aibling

Kommentare