Ausstellung über heimische Kräuter

Aschau – „Salbei & Holler & Kranawittn“ – Heimische Heil- und Schutzkräuter durch alle Krisenzeiten: von den Kelten, zur Zeit des Müllner Peter, bis heute“, so lautet der Titel der neuen Sonderausstellung im Müllner-Peter-Museum in Sachrang.

Die kleine Sonderschau öffnet am Sonntag, 21. Juni, ihre Pforten. Der Museumsverein will zeigen, welche Kräuter schon in früheren Zeiten wesentlich intensiver zur Vermeidung von Krankheiten und zur Heilung verwendet wurden. So ist es mittlerweile wissenschaftlich belegt, dass ein Ausräuchern mit Salbei einen Raum zu 90 Prozent von Viren und Bakterien reinigt. Geöffnet ist vom 21. Juni bis 25. Oktober jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr. Führungen finden wegen der Pandemie zunächst nicht statt. Besucher werden gebeten, das Hygienekonzept, das am Eingang des alten Schulhauses ausgehängt ist, zu beachten und die Glocke zu betätigen.

Kommentare