Aspekte des Weiblichen

Staudach-Egerndach – In der wohl kleinsten Galerie der Welt – im Atelierfenster von Carsten Lewerentz an der Hauptstraße 31 – ist eine Präsentation von Arbeiten des Bildhauers Rolf Szymanski (1928 bis 2013) zu sehen.

Ausgestellt sind die Bronze „Kleine Figur Nr. V“ von 1968 und zwei seiner Lithografien, benannt „Spiegel“ (1973) und einigen seiner seit 1980 entstandenen Bronzefiguren. Szymanski war ein der Abstraktion verpflichteter, aber niemals das Figurale ganz vergessender Künstler, der vor allem an der Gestaltung der weiblichen Figur arbeitete. Seinen Figuren sind Arbeiten von Carsten Lewerentz gegenübergestellt. Zu sehen ist die Ausstellung im Schaufenster bis Mai. Das Fenster ist von 17 Uhr bis 22 Uhr beleuchtet. gi

Kommentare