Angerer der Jüngere wird 80 Jahre alt

Seeon – Walter Angerer, bekannter unter dem Künstlernamen Angerer der Jüngere, feiert heuer seinen 80.

Geburtstag. Der Siegsdorfer Maler, Grafiker und Komponist ist wegen seiner Vielseitigkeit weit über die Grenzen des Chiemgaus hinaus bekannt. Seine Fraßbilder und Skulpturen sind an vielen markanten Stellen in der Region anzutreffen.

Gerne thematisiert der Künstler, der 2000 den Oberbayerischen Kulturpreis erhielt, die Geschichte eines Ortes – und beschreitet dabei zuweilen auch recht ungewöhnliche Wege.

Anlässlich seines runden Geburtstages gibt das Kultur- und Bildungszentrum Kloster Seeon mit einer Ausstellung von Freitag, 6. März, bis Samstag, 10. Mai, einen Einblick in sein künstlerisches Gesamtwerk. Die Retrospektive zeigt neben Bleistiftzeichnungen und Acrylgemälden aus verschiedenen Schaffensperioden auch eine Auswahl seiner bekannten Fraßbilder und Fraßskulpturen. Extra für die Geburtstagsausstellung wurde die Schattenskulptur „Mozart – Die Zauberflöte“ angefertigt. Sie ist bereits jetzt im Park des Kultur- und Bildungszentrums zu sehen und wird auch dauerhaft hier aufgestellt sein. Die Skulptur wurde im Beisein des Künstlers in einer Münchner Kunstschmiede aus Stahlplatten herausgefräst. Die Ausstellung im Kloster Seeon ist von 6. März bis 10. Mai täglich von 10 bis 17 Uhr zu sehen (Eintritt frei).

Führungen durchdie Ausstellung

Ergänzend zur Schau gibt es am Samstag, 7. März, sowie am Samstag, 4. April, jeweils um 14 Uhr Führungen – am Samstag, 18. April, zudem eine Gesprächsrunde mit Walter Angerer und am Samstag, 25. April, um 14 Uhr zeigt der Künstler im Rahmen einer Familienführung Feinheiten seiner Abriebtechnik.

Kommentare