Zwei kuschelige Katzen-Omis

Katze Rosa ist zunächst etwas schüchtern gegenüber Unbekannten. Tierheim

Kolbermoor/Rosenheim – Wie viel Pech manche Tiere haben können, sieht man an den zwei Katzen-Omis Lilly und Rosa.

Sie sind jetzt etwa 15 Jahre alt und sind durch einen schweren Schicksalsschlag ihrer Besitzerin ins Rosenheimer Tierheim gekommen. Rosa wurde mit kahlen Hautstellen gebracht, die auf eine Futtermittelallergie zurückzuführen sind. Daher bekommen beide spezielles Futter, das vertragen sie sehr gut und sie haben keine Probleme mehr mit ihrer Haut.

Im Tierheim sind die Katzen geimpft, kastriert und gechipt worden. Außerdem mussten bei Lilly und Rosa die Zähne gemacht werden, da sie in einem eher schlechten Zustand waren. Im Zuge der Zahnsanierung kam heraus, dass Lilly eine Schilddrüsenüberfunktion hat, daher braucht sie zweimal täglich Tabletten, die sie brav in Leberwurst frisst.

Rosa ist fremden Menschen gegenüber etwas schüchtern. Aber wenn sie erst mal Vertrauen gefasst hat, ist sie anschmiegsam und gesellig.

Lilly hingegen kann mit menschlichem Kontakt nicht sehr viel anfangen und bleibt lieber mit Rosa ungestört. Doch wenn sie ihre täglichen Leckereien bekommt, kann auch sie ihre freundliche Seite zeigen.

In ihrem letzten Zuhause durften die beiden Katzen auch nach draußen, allerdings sind sie daran nicht mehr interessiert und wären sicher auch mit einem Wohnungsplatz sehr zufrieden. Beide Katzen lieben kuschelige Höhlen, in denen sie gleichzeitig Schutz finden.

Die beiden kennen sich ihr ganzes Leben lang und haben schon viel erlebt, nun ist es an der Zeit, dass sie endlich ihr Glück finden.

Wer Interesse an den beiden oder den anderen Tieren hat, kann sich beim Tierheim unter Telefon 0 80 31/9 60 68 oder per E-Mail an tierschutzverein-rosenheim @t-online.de melden. Die Tiere kann man auch live erleben auf dem Facebook-Kanal der OVB-Heimatzeitungen.

Kommentare