Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Stadt soll um eine Attraktion reicher werden

„Viele Händler haben bereits zugesagt“: Das ist der neue Pfingstmarkt in Kolbermoor

Planen den Pfingstmarkt (von links): Die Organisatoren Peter Kajetan Schmid und Oliver Nowotny bei einem Ortstermin mit Christian Poitsch vom Stadtmarketing.
+
Planen den Pfingstmarkt (von links): Die Organisatoren Peter Kajetan Schmid und Oliver Nowotny bei einem Ortstermin mit Christian Poitsch vom Stadtmarketing.
  • Ines Weinzierl
    VonInes Weinzierl
    schließen

Die Planungen zum neuen zweitägigen Pfingstmarkt laufen auf Hochtouren. Was die Marktleiter aus der Mangfallstadt genau planen, wann und wo der Markt stattfinden soll.

Kolbermoor – Kolbermoor hat den Kirchweihmarkt im Oktober und den Christkindlmarkt vor Weihnachten – beide Veranstaltungen organisiert der Gewerbeverband. Eine Stadt mit rund 20 000 Einwohnern könne noch einen Markt bekommen, finden die Kolbermoorer Marktleiter Oliver Nowotny und Peter Kajetan Schmid. Vor allem im Hinblick auf die vergangenen Jahre, in denen coronabedingt diese beide Märkte nicht stattfanden.

Rund ums Neue Rathaus

Ihren „Neuen-Markt-Plan“ setzt das Duo jetzt in die Tat um. Und zwar soll es jetzt einen Pfingstmarkt geben. Der soll am Wochenende, 28./29. Mai, rund um das Neue Rathaus stattfinden (siehe unten). Darüber hinaus nutzen Schmid und Nowotny für die Veranstaltung auch noch die Angerbauerstraße sowie den Parkplatz des Trachtenheims, erklärt Oliver Nowotny auf Anfrage der OVB-Heimatzeitungen.

Marktleiter haben viele Kontakte

Anfang des Jahres kam ihnen die Idee. Schließlich organisierten die beiden Kolbermoorer beispielsweise im zweiten Halbjahr 2021 sechs Märkte in Bad Aibling, Bruckmühl und Kirchseeon und heuer drei Märkte in Bruckmühl, Kirchseeon und Markt Schwaben. „Uns haben dann Händler gefragt, warum wir keinen Markt in unserer Heimatstadt machen“, erzählt Peter Kajetan Schmid. Ja, warum eigentlich nicht, das fragten sich dann auch Schmid und Nowotny.

Und sofort starteten sie mit den Planungen. Sie kontaktierten die Stadtverwaltung – „und Bürgermeister Peter Kloo hat gesagt, dass wir mit den Planungen anfangen. Darüber haben wir uns natürlich gefreut.“ Christian Poitsch vom Stadtmarketing kann einen neuen Markt auch nur begrüßen. „Denn es ist auch ein Instrument um die Innenstadt zu beleben“, sagt er.

Kunsthandwerk aus Bayern

Schmid und Nowotny schickten vor wenigen Tagen rund 50 Einladungen an ihnen bekannte Händler raus – „mehr als zehn haben binnen weniger Stunden gleich zugesagt“, erklärt Nowotny.

Verkaufsoffener Sonntag am 29. Mai

Es sollen viele Kunsthandwerkstände aus Bayern und Österreich zu Gast sein. Sie bieten Handarbeiten, Keramik, Deko-Artikel, Gartenaccessoires, Olivenholzprodukte, Gefilztes, Seifen, Schmuck, Bekleidung, Lederwaren, Haushaltsartikel und vieles mehr vor Ort an.

Schmid und Nowotny haben auch an die kleinen Besucher gedacht und planen daher „mindestens ein kleines Fahrgeschäft“. Und für das leibliche Wohl ist auch gesorgt – mit einer Einschränkung. „Es gibt keinen Alkohol-Ausschank“, so Nowotny. Obendrein gibt es am Sonntag, 29. Mai, einen „Verkaufsoffenen Sonntag“. Ab 12 Uhr öffnen also dann auch die Gewerbetreibenden ihre Türen – in der Innenstadt und in den Einkaufsparks.

Alles rund um die Veranstaltung

Der Markt soll am Wochenende, 28./29. Mai vor dem Neuen Rathaus stattfinden. Die Öffnungszeiten sind Samstag/ Sonntag von 10 bis 18 Uhr. „Am Sonntag erweitern ab 12 Uhr die Geschäfte bis 17 Uhr das Angebot und nutzen den verkaufsoffenen Sonntag, um sich ihren Kunden zu präsentieren“, so Nowotny. Parkplätze stehen im Parkhaus neben dem Rathaus zur Verfügung. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.

Mehr zum Thema

Kommentare