Training daheim: SV-DJK-Gymnastik-Mädels lassen sich nicht stoppen

Die Mädchen der Rhythmischen Sportgymnastik vom SV-DJK Kolbermoor meistern den Spagat - trotz Corona-Krise: Normalerweise trainieren die Gymnastinnen bis zu dreimal in der Woche, doch aufgrund des Coronavirus‘ darf auch weiterhin nicht in der Halle geübt werden.

Die anstehenden Wettkämpfe wurden bereits abgesagt, und zum ersten Mal seit Entstehung der Sparte 2016 fällt das Training für einen längeren Zeitraum aus. Die Mädels vermissen das Training, so werden kurzerhand das Wohnzimmer oder der Garten zum Trainingsplatz. Unsere Fotos zeigen (von links) Angelina Grigore, Leni Nickl und Klara Friedrich. Übungsanweisungen geben die Trainer Anna Bichlmeyer und Ivonne Doriath per Whatsapp. Dennoch halten die Mädels durch und hoffen, bald wieder gemeinsam sporteln zu dürfen. re

Kommentare