Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Saisonauftakt am 11. September

Termine für die Tischtennis-Bundesliga stehen: Gegen dieses Team starten Kolbermoors Damen

Kolbermoors Kristin Lang freut sich bereits auf die neue Tischtennis-Saison.
+
Kolbermoors Kristin Lang freut sich bereits auf die neue Tischtennis-Saison.
  • VonGerhard Erlich
    schließen

Gar nicht so leicht tat sich Spielleiter Kolja Rottmann aus Frankfurt um einen vernünftigen Spielplan für die 1. Tischtennis-Bundesliga zu erstellen. Jetzt steht fest gegen wen Kolbermoors Damen in die Saison starten.

Frankfurt/Kolbermoor – Lange hatte es gedauert, bis Bundesligaspielleiter Kolja Rottmann aus Frankfurt einen vernünftigen Terminplan für die Tischtennisdamen, die in der kommenden Saison in der 1. Liga teilnehmen, vorlegen konnte.

Sein größtes Problem: Die vom 30. September bis zum 9. Oktober im chinesischen Chengdu stattfindenden Weltmeisterschaften sowie die diversen Turniere und auch die Wünsche der einzelnen Vereine zu berücksichtigen.

Letzter Spieltag ist der 19. März

Die neue Spielzeit fängt nun bereits am 11. September mit der Vorrunde an und dauert bis zum 18. Dezember. Der Rückrundenbeginn für die Meisterschaftsspiele wurde für den 15. Januar terminiert. Bereits am 19. März findet der letzte Spieltag statt. Direkt im Anschluss sollen die Play-off-Begegnungen beginnen, die allerdings noch nicht terminiert wurden.

Kolbermoor steigt erst am 25. September ein

Kolbermoors Damen können sich zunächst noch ein Bild über die Konkurrenz machen, steigen sie doch erst am 25. September, also eine Woche vor der WM, mit dem Heimspiel gegen den TTC Weinheim in das Geschehen ein. Nach der WM-Pause gastiert das Quartett um ihren Trainer Michael Fuchs am 16. Oktober zunächst beim SV Böblingen, ehe es eine Woche später mit dem Heimspiel gegen den ESV Weil wie nur 24 Stunden später mit dem Gastspiel beim TSV Langstadt eine Doppelschicht zu bewältigen gibt.

Oberbayern-Derby gegen den TSV Schwabhausen

Am 13. November steht das Oberbayern-Derby gegen den TSV Schwabhausen auf dem Programm und eine Woche später der Klassiker beim Meister Berlin. Eine Woche vor Weihnachten beschließen Kolbermoors Damen die Vorrunde gegen die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim.

Im Januar kein Heimspiel

Im Januar bleibt Kolbermoors Halle verwaist, denn mit den Gastspielen in Bingen (15. Januar) und Weinheim (29. Januar) tritt das heimische Quartett zunächst erst einmal auswärts an. Am 5. Februar dürfen sich die Zuschauer auf ein Highlight freuen. Dann ist Kolbermoors Team Gastgeber für den TSV Langstadt. Dem Gastspiel am 19. Februar lassen sie eine Woche das Heimspiel gegen den SV Böblingen folgen, wobei dies die letzte Begegnung in der Meisterschaftsrunde vor eigenem Publikum ist.

Am 5. März steht das Spiel in Berlin und am 19. März das Spiel in Weil an. Und wenn es nach Kolbermoor geht, dann würde man vor den Play-off-Spielen gerne eine längere Pause einlegen. Voraussetzung ist, dass sie die Meisterschaftsrunde als Tabellenzweiter abschließen und erst im Viertelfinale ins Geschehen eingreifen müssen.eg

Kommentare