ZUSATZANGEBOT

Stadtverkehr erhöht Takt der Busfahrten

Rosenheim/Kolbermoor/Pfaffenhofen – Der Fahrplan auf Nachtverkehr-Basis (NV) hat sich bewährt und auch die wieder mitfahrenden Abschlussklassen und den zurückkehrenden Einkaufsverkehr gut gemeistert.

Statt 15 000 bis 20 000 Fahrgästen im letzten Jahr fahren nun 900 bis 1300 pro Tag mit. Um Komfort und Pünktlichkeit zu verbessern, sind seit Montag, 4. Mai, nun Zusatzkurse auf dem NV2 um 6.20, 6.50, 7.20, 12.20, 12.50, 13.20, 13.50, 14.20 sowie um 16.20 und 16.50 Uhr ab Stadtmitte-A eingerichtet. Damit verdichtet sich das Fahrtangebot morgens, mittags und am Nachmittag auf einen 15-Minuten-Takt. Mit den Taktverdichtungen wird auch das Platzangebot vergrößert, sodass maximal ein Drittel der zulässigen Fahrgastzahlen im Bus ist. Die Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Schutz wird sehr gut eingehalten. Obwohl der Stadtverkehr auf die Kontrollen verzichtet, scheinen die Rosenheimer doch erfreulich ehrlich zu sein. Mit diesen Maßnahmen sei die Mobilität in Rosenheim gesichert und bleibe für Stadt und Betreiber auch bezahlbar, hieß es vonseiten der Anbieter. Die Fahrpläne sind selbstverständlich im Internet unter der Adresse www. stadtverkehr.ro verfügbar und hängen im Ticket-Zentrum und hinter der Fahrerkabine aus.

Kommentare