Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Verkehrschaos hält an

Sperrung der Rosenheimer Straße in Kolbermoor: Frust bei Ladenbesitzern - Parken am Rathaus weiter möglich

Der lange Weg Richtung Staatsstraße: Auf der Carl-Jordan-Straße kämpfen sich die Autofahrer durch die neue Umleitung. Von der Johann-Wipper-Straße (rechts) können die Autos kaum noch abbiegen.
+
Der lange Weg Richtung Staatsstraße: Auf der Carl-Jordan-Straße kämpfen sich die Autofahrer durch die neue Umleitung. Von der Johann-Wipper-Straße (rechts) können die Autos kaum noch abbiegen.
  • Korbinian Sautter
    VonKorbinian Sautter
    schließen

Autos stehen im Stau, Einheimische versuchen abzukürzen und Ladenbesitzer sind frustriert: Die Baustelle an der Rosenheimer Straße sorgt seit Anfang August für Chaos. Was sich nach einer Woche andeutet, könnte gerade die Pendler noch eine ganze Weile zur Verzweiflung bringen.

Update, 17. August 2021, 18:25 Uhr - Parken am Rathaus weiterhin problemlos möglich

Die Stadt Kolbermoor weißt darauf hin, dass die Parkplätze direkt am Rathaus auf der Ostseite unverändert nutzbar sind, inklusive der beiden Behinderten-Parkplätze. Auch das Parkhaus ist in gewohnter Weise erreichbar und mit einer Stunde kostenlosem Parkens für nahezu alle Erledigungen im Rathaus und der Stadtbücherei möglich.

Lediglich die Parkplätze am Trachtenheim, die untertags meist von Friedhofbesuchern und abends von Besuchern des Trachtenheims genutzt werden, sind momentan weggefallen. Allerdings sind am Friedhof Mangfall seitig vor kurzem neue Parkplätze entstanden, sowohl im vorderen als auch im hinteren Bereich.

Die Erstmeldung vom 16. August, 06.36 Uhr

Kolbermoor – Wer von Kolbermoor nach Rosenheim möchte, muss nun den Umweg über die Staatsstraße in Kauf nehmen, da die Fahrbahn zwischen Ludwigstraße und Angerbauerstraße in einer Richtung gesperrt ist . In der ersten Woche sorgte das für Stau in beide Richtungen, der Pendler und Einwohner noch mindestens fünf Monate beschäftigen wird.

Der Beginn der Absperrung: Auf der Rosenheimer Straße geht es ab der Aral-Tankstelle nur in eine Richtung.

Einheimische wollen keine Umfahrung

„Wir hatten in den ersten Tagen immer wieder Probleme mit Einheimischen, die um die Sperrung herumfahren wollten“, berichtet Christian Poitsch vom Stadtmarketing der Stadt Kolbermoor. Viele versuchten von der Sperre, die an der Ludwigstraße beginnt, noch bis zur Flurstraße zu gelangen. Wer dort illegal abbiege, könne laut Poitsch allerdings die Fußgängerampel nicht einsehen, was eine Gefahr für alle Beteiligten darstelle.

Die Polizei Bad Aibling reagierte nach einem Unfall durch einen Falschfahrer auf die neue, unübersichtliche Situation und postierte kürzlich einige Beamte für eine Verkehrskontrolle. Laut Polizei hielten diese in rund einer Stunde zwölf Fahrer an, die von der Flurstraße kommend falsch in die Rosenheimer Straße abbogen.

Wie Poitsch vermutet, seien es größtenteils Ortskundige gewesen, die einen Umweg über die Staatsstraße nicht in Kauf nehmen wollten. Besonders rücksichtlos habe sich dabei ein 31-jähriger Kolbermoorer verhalten, der ohne Führerschein mit seinem Moped auf dem Gehweg auswich und dafür nun angezeigt worden sei, so Poitsch.

Lesen Sie auch: Endlich eingeweiht: Kolbermoorer Skater freuen sich über Bau ihrer selbst erdachten Hindernisse

Fährt man zu Stoßzeiten allerdings den ausgewiesenen Weg, kann es passieren, dass man gefühlt gar nicht mehr vorankommt, wie Juwelier Kerim Bacak bestätigt. „Da braucht man dann auch schnell einmal eine gute halbe Stunde für 500 Meter.“ Der Geschäftsmann spricht dabei aus leidvoller Erfahrung.

Denn er muss den Weg jeden Tag mehrmals zurücklegen, um zwischen seinen Filialen in Kolbermoor und Rosenheim zu pendeln. Auch die ersten Kunden hätten sich bereits beschwert, dass die Verbindung zwischen der Rosenheimer- und der Staatsstraße mit Autos überfüllt sei.

Lesen Sie auch: Ein Signal für gute Luft: Kolbermoor will drei Schulen mit CO2-Ampeln ausstatten

Zusätzlich wird die Parksituation rund um das Kolbermoorer Rathaus immer schwieriger. „Die Kunden können sich nirgends mehr hinstellen“, klagt beispielsweise Ari Nella vom Pizza- und Kebab-Haus. Von seinem Geschäft hat der Kolbermoorer einen guten Blick auf die einspurige Fahrbahn, die dazu führt, dass die meisten nur noch zwei Minuten „inoffiziell parken“, um etwas zum Essen abzuholen. Auch den hauseigenen Lieferwagen kann der Inhaber nicht mehr auf seine gewohnte Parkfläche abstellen, weshalb er hofft, dass sich die Lage möglichst bald wieder entspannt.

-

Auf die aktuelle Situation werden sich die Beteiligten laut Poitsch allerdings noch länger einstellen müssen. Rund fünf Monate soll die Baustelle bestehen bleiben, um in der Straße eine Bauminsel zu pflanzen und außerdem einen neuen Kreisel an der Kreuzung Rosenheimer Straße/Flurstraße zu bauen.

Polizei plant weitere Kontrollen

Um zumindest die Anzahl an Falschfahrern einzugrenzen, plant die Bad Aiblinger Polizei weitere Kontrollen an der kritischen Stelle. Da es nach einer Planung mit „viel Hirnschmalz“ allerdings keine bessere Alternative gibt, wird sich laut Bürgermeister Peter Kloo erst einmal nichts ändern. Er ist jedoch überzeigt, dass es zunächst eine gewisse Gewöhnungszeit braucht. „Von Tag zu Tag“, so der Rathauschef, „wird es sicher leichter werden.“

Mehr zum Thema

Kommentare