Semesterstart an der Kolbermoor Vhs: Insekten-Schauen und Heimatgeschichte

Endlich geht‘s wieder los: Monika Hofmann (links) und Birgit Margreiter von der Vhs Kolbermoor hängen das Banner zum Semesterstart auf.
+
Endlich geht‘s wieder los: Monika Hofmann (links) und Birgit Margreiter von der Vhs Kolbermoor hängen das Banner zum Semesterstart auf.

Ob Entspannung oder Bewegung, Gemeinschaft beim Sprachen-Lernen oder digitale Bildung von zu Hause, ob zusammen Kochen oder Schmieden – für den Herbst präsentiert die Volkshochschule Kolbermoor eine breite Palette an Kursen, Seminaren und Vorträgen.

Kolbermoor– Neben vielen neuen und bewährten Angeboten setzt die Vhs Kolbermoor Akzente zu ausgewählten Themen: „Aufarbeitung der ‚Corona-Krise‘ – wo liegen langfristige Folgen für die Gesellschaft?“ Ziel einer Veranstaltungsreihe mit Schlaglichtern aus den Bereichen Philosophie, Recht, Wirtschaft, Medien und Psychologie ist es, anhand kritischer Fragen die Möglichkeit zur differenzierten Betrachtung anzubieten und die persönliche Reflektion anzuregen.

Schätze aus der Heimat

Unter dem Schwerpunkt „Faszination Insekten – Schätze deine(r) Heimat“ werden zwei Ausstellungen vom Bund Naturschutz sowie von Hans Unterbuchner präsentiert. Sie bilden den Rahmen für Natur-Exkursionen und Anregungen, Natur und Umwelt besser kennen zu lernen und dafür, was jeder für das Klima tun kann.

Mit einem Vortrag wird die lebensfreundliche Erde als „Glücksfall im Universum“ dargestellt, eine Einführung in die Geologie findet anhand einer vierteiligen Reihe sowie Exkursionen an die Mangfall und ins Museum „Reich der Kristalle“ statt.

Klimawandel im Fokus

„Going zero waste“, „Wandel‘ Dich selbst, nicht das Klima“ oder „Green Internet“ weisen auf praktische Weise Richtungen für einen nachhaltigen Lebensstil. Exkursionen – beispielsweise ins Moor, auf den Spuren der Fledermäuse oder der heimischen Fauna, in die Stadtnatur und zu „Simsseer Weidefleisch“ bieten Gelegenheiten, Natur zu erleben und genießen.

Beim Themenkomplex „Geschichte der Heimat“ nimmt ein Schwerpunkt das Moorbad Bad Aibling ein. Der Erfindungsgeist Kolbermoors steht in einem „Erzähl- und Mitbringabend“ im Vordergrund. Horst Barnikel berichtet über Burgen und Wallanlagen im Mangfall- und im Inntal, Christian Poitsch führt in Kolbermoor durch die Historische Arbeitersiedlung und die Fa. Stettner bietet einen Firmenrundgang mit Gin-Tasting an.

Lesen Sie auch

Mit Ratschkathln durch die Nacht

Kolbermoor: So sehen echte Eselfreunde aus

Bei „Heimisch in der digitalen Welt“ stehen Video-Konferenzen, digitale Werbestrategien für Vereine, kleine und mittlere Unternehmen, Instagram nutzen, Privatsphäre schützen, Smartphone oder IPhone souverän nutzen auf dem Programm.

Die Vhs als Ort der Begegnung

Das Programm ist wie gewohnt mit Präsenzveranstaltungen bestückt. Die Volkshochschule versteht sich als Ort der Begegnung, des direkten, persönlichen Dialogs und des kollegialen oder freundschaftlichen Treffens Gleichgesinnter. Auch für die Zukunft besteht das Ziel, dass alle Interessenten Kurse belegen und Vorträge besuchen können, die persönlich oder beruflich ein Stück weiter bringen und gleichzeitig Treffpunkte mit anderen Menschen sind.

Alle Veranstaltungen finden im Rahmen eines aktuellen Hygiene-Konzeptes statt. Zur Erleichterung der Organisation wird um frühzeitige Anmeldung gebeten. Entsprechend der Maßgaben wurde für einige Kurse die maximale Teilnehmerzahl reduziert. Ebenso ist eine vorherige Anmeldung bei allen Vorträgen und Einzelveranstaltungen notwendig.

Hier gibt´s alle Infos

Alle Kurse und Veranstaltungen sind im Programmheft, das in vielen Geschäften und Banken zur Mitnahme ausliegt, sowie unter www.vhs-kolbermoor.de einzusehen.

Weitere Informationen auch zu den Öffnungszeiten des Vhs-Büros im Rathaus Kolbermoor unter Telefon 0 80 31/9 83 38.

Kommentare