Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


MATERIALKNAPPHEIT SPIELT EINE ROLLE

Kolbermoor: Wird Turnhalle zu Schulbeginn fertig?

Die Unterkonstruktion für den Schwingboden und die seitlichen Prallwände ist bereits eingebaut. Wenn von jetzt an alles optimal läuft, könnte die Turnhalle tatsächlich noch zu Schulbeginn fertig werden.
+
Die Unterkonstruktion für den Schwingboden und die seitlichen Prallwände ist bereits eingebaut. Wenn von jetzt an alles optimal läuft, könnte die Turnhalle tatsächlich noch zu Schulbeginn fertig werden.
  • VonJohannes Thomae
    schließen

Es ist eine Zitterpartie: Wird die Schulturnhalle, die im Feuerwehrhaus integriert ist, pünktlich zum Schulstart fertig? Schließlich verzögerte Materialknappheit die Sanierung. Dennoch ist Bauamtsleiter Andreas Meixner optimistisch: „Es kann klappen.“

Kolbermoor – Wird die Turnhalle, die in die Feuerwehrwache integriert ist, rechtzeitig zu Schulbeginn fertig? Auf diese Frage gibt sich Bauamtschef Andreas Meixner vorsichtig: „Wenn von jetzt an alles wie am Schnürchen läuft und es keinerlei Verzögerungen mehr gibt, kann es klappen.“

Momentan läuft es

Die Vorsicht ist begründet, denn das was dem bisherigen Bauablauf doch einige Probleme bereitete, waren vor allem Schwierigkeiten mit dem Materialnachschub. Ein Problem, mit dem die Stadt derzeit bei vielen Baustellen zu kämpfen hat. Zum Beispiel auch beim Naturkindergarten, bei dem, um eine Fertigstellung noch dieses Jahr sicherzustellen, sogar die Art der Dacheindeckung geändert wurde, weil die ursprünglich vorgesehenen speziellen Bleche nicht zu liefern waren (wir berichteten).

Ganz so schlimm stellte sich die Situation in der Turnhalle nicht dar, aber auch hier ist Stahl und vor allem viel Holz verbaut und gerade beim Holz war die Liefersituation dieses und auch schon letztes Jahr besonders schlecht.

Schwingboden wird eingebaut

Momentan aber läuft es, so dass Bauamtschef Meixner derzeit davon ausgeht, dass, wenn es denn eine Verzögerung gibt, diese nur kurz sein wird. „Natürlich“, so sagt er, „wäre eine Punktlandung zu Schulbeginn schöner, aber man hat es auf dem Bau halt nie wirklich im Griff“. Sicher ist aber, dass alle, die dann die neue Halle nutzen – die Schulkinder der Mangfall-Schule ebenso wie viele Breitensportler – der Meinung sein werden, dass das Warten während der Sanierung nicht umsonst war: Ein Schwingboden, der im Gegensatz zum Alten tatsächlich wieder schwingt, ein wirklich effektives Lüftungs- und Energiekonzept, kurz eine Halle, die rundum auf aktuellstem Stand ist, werden der Lohn für die Geduld sein.

Mehr zum Thema

Kommentare