Pfarrer und Organist geben ein Konzert

Kolbermoor - Mit einer Besonderheit wartet der "Kolbermoorer Orgelmittwoch" am 5. Februar um 19.45 Uhr auf: Erstmals wird dieser Abend in Wiederkunft Christi mit zwei Organisten bestritten, und zwar spielen Pfarrer Maurus Scheurenbrand und Dekanatsmusikpfleger Gerhard Franke gemeinsam dieses Konzert.

Dabei wird Pfarrer Scheurenbrand den Kolbermoorern erstmals seine bisher eher unbekannte musikalische Seite präsentieren. Scheurenbrand erhielt ersten Orgelunterricht bei KMD Dora Engel an der Kirchenmusikschule Esslingen. Nach dem Eintritt in das Benediktiner-Kloster Weingarten (mit der weltberühmten Gabler- Orgel von 1750) wurde er vom damaligen Basilikaorganist Heinrich Hamm in Orgel und Klavier unterrichtet. Weitere Studien folgten bei Prof. Wijnand van de Pol (Professor Konservatorium Perugia) und Prof. Heribert Metzger an der Musikhochschule "Mozarteum" in Salzburg. Scheurenbrand besuchte zahlreiche Meisterkurse bei unterschiedlichen Professoren (darunter Luigi Tagliavini, Harald Vogel, Karl Maureen, Klemens Schnorr, Nikolaus Harnoncourt oder Michael Radulescu). Durch das Orgelspiel an der großen Gablerorgel, aber auch durch vier Jahre dauerndes Studium in Rom und Perugia legte Scheurenbrand besonders Augenmerk auf historische Spielpraxis und Orgelspiel auf historischen Orgeln.

Gerhard Franke, der ebenfalls am Mozarteum sein Orgelstudium absolvierte, wird zusammen mit Scheurenbrand Orgelwerke des Barock von Bach, Buxtehude, Knecht, Frescobaldi etc. zum Besten geben; Eintritt ist frei.

Kommentare