Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Vorverkauf startet am 24. Mai

Mit Kolbermoorer Neun-Euro-Ticket einen Monat quer durch die Republik reisen

Vom 1. Juni bis 31. August kann auch der Stadtbus Kolbermoor für neun Euro im Monat genutzt werden.
+
Vom 1. Juni bis 31. August kann auch der Stadtbus Kolbermoor für neun Euro im Monat genutzt werden.
  • Kathrin Gerlach
    VonKathrin Gerlach
    schließen

Ab Dienstag, 24. Mai, gibt es das Neun-Euro-Ticket auch für den Stadtbus Kolbermoor – und zwar direkt bei den Fahrern und am Rathaus-Empfang. Welche Möglichkeiten das ultra-günstige Ticket vor Ort und deutschlandweit eröffnet.

Kolbermoor – „Der Stadtbus Kolbermoor gehört sicherlich zu den kleinsten Anbietern im Bereich des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Bayern. Aber beim Neun-Euro-Ticket ist er mit den ‚Großen‘ ganz vorne dabei“, ist Stadtmarketing-Chef Christian Poitsch stolz auf das Kolbermoorer „Original“. Das gilt ab 1. Juni deutschlandweit.

Stadtmarketing und Lokalpatriotismus

„Ich freue mich schon darauf, wenn ich nach Kassel fahre und dort in der Straßenbahn mein Kolbermoor-Ticket zeigen kann“, sagt Poitsch, denn für ihn ist der Fahrschein auch ein Stück Stadtmarketing. Ganz nach dem Motto: „Mit dem Stadtbus-Kolbermoor-Neun-Euro-Ticket einen Monat durch ganz Deutschland.“

Das Neun-Euro-Ticket gilt für alle ÖPNV-Angebote im gesamten Bundesgebiet – in allen regionalen Buslinien, der Bahn, im Münchner Verkehrs- und Tarifverbund, in Bussen, Straßenbahnen, U-Bahnen in Hamburg, Berlin oder sonst wo. „Man kann damit auch bis Salzburg oder Kufstein fahren, muss dort dann innerörtlich aber extra zahlen“, so Poitsch.

Kinder bis zur Vollendung des fünften Lebensjahr können den ÖPNV weiterhin kostenlos nutzen, ab sechs Jahren brauchen sie ein eigenes Neun-Euro-Ticket. Wichtig sei auch, dass das Neun-Euro-Ticket nicht für ICE, CE oder EC und nicht für Abteile erster Klasse gelte. Auch Sitzplatzreservierungen sind nicht möglich.

Elisabeth Kalenberg, Geschäftsleiterin der Stadt Kolbermoor, und Christian Poitsch haben fieberhaft an der Umsetzung des Tickets gearbeitet. Das war kein Kinderspiel, denn schließlich sollte das Ticket fälschungssicher und personalisierbar sein. Nun ist es fertig: Für jeden Monat im Aktionszeitraum vom 1. Juni bis 31. August wurde eine andere Farbe gewählt. „Auf der Rückseite muss unterschrieben werden, denn ohne Unterschrift ist das Ticket ungültig“, erklärt Poitsch. Das einzelne Ticket ist bis zum Monatsende gültig – unabhängig davon, wann man es im jeweiligen Monat gekauft hat.

Mit einem Ticket von neun Euro für einen Monat sparen die Bürger zwar viel Geld, die Anbieter aber zahlen erst einmal drauf. So kostet eine Einzelfahrt mit dem Stadtbus einen Euro, eine Monatskarte 18 Euro. Mit neun Euro kann man den Stadtbus jetzt rund um die Uhr nutzen – zumindest für einen Monat.

Die Kosten aber bleiben gleich. Auch wenn Bundestag und Bundesrat dem Finanzierungsgesetz für das Ticket zugestimmt haben, ist bislang noch nicht klar, wie das Geld zu den Aufgabenträgern des ÖPNV kommt. So geht auch Kolbermoor erst einmal in Vorleistung. Nach dem Haushaltsbericht kostete der Stadtbus im Jahr 2021 circa 590.000 Euro. Bei Einnahmen von 144.000 Euro federte die Stadt 446.000 Euro ab. Jetzt verringern sich die planmäßigen Einnahmen im Juni, Juli und August.

Differenz wird erstattet

Doch was machen Besitzer von Monats- oder Jahreskarten? „Sie bekommen die Differenz erstattet“, erklärt Poitsch. Dafür müssten sich die Betroffenen an den Anbieter wenden, bei dem sie das jeweilige Ticket erworben haben.

Heute startet der Vorverkauf für die Neun-Euro-Tickets für den Stadtbus Kolbermoor.

„Mit einem Kolbermoorer Stadtbus-Neun-Euro-Ticket jetzt in Berlin, Köln oder Augsburg unterwegs zu sein, ist schon eine tolle Vorstellung“, hofft Poitsch, dass das Ticket auch den Lokalpatriotismus der Kolbermoorer stärkt. Wie es sich auf den Klimaschutz auswirkt, wird der Praxistest zeigen. „Wir wollen unsere Unternehmen aufrufen, ihren Mitarbeitern das Ticket zu schenken“, plant Poitsch schon die nächste Aktion.

Mehr zum Thema

Kommentare