Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Exkursion in die Zukunft

Kolbermoors Klimaschutzmanager lädt ein: Geothermie und TinyPopUp in Praxis kennenlernen

Kolbermoors Klimaschutzmanager Martin Roith lädt am Freitag, 28. Oktober, zu einer Exkursion zum Thema Geothermie ein.

Kolbermoor – „Die Erdwärme ist der wichtigste Bodenschatz Deutschlands“, sagt Andreas Lederle, Geschäftsführer der Erdwärme Grünwald GmbH. Besichtigt wird die Geothermie-Anlage Grünwald, die die Wärme aus über 4000 Metern Tiefe zur Wärme- und Stromerzeugung einsetzt. Auch für das Wärmenetz in Kolbermoor steht dieser Energieträger perspektivisch zur Verfügung.

Weitere Informationen aus dem Mangfalltal finden Sie hier.

Im Anschluss geht es zum Privat-Projekt „TinyPopUp“ in Pullach. Die Initiatoren und Bewohner wollen Lösungen erlebbar machen – von Urban Gardening über Kreislaufdenken bis hin zu einem ressourcenschonenden Lebensstil. Der Schwerpunkt der Führung wird neben dem Tiny House selbst auf dem Einsatz erneuerbarer Energien liegen. Die Exkursion ist kostenfrei, vor Ort wird eine Spende in Höhe von fünf Euro für TinyPopUp erbeten. Anmeldungen sind unter der 0 80 31/9 83 38 bis spätestens 19. Oktober möglich. Los geht es um 12 Uhr am Bahnhof Kolbermoor. Die Rückkehr ist für etwa 18.30 Uhr geplant. Re

Mehr zum Thema

Kommentare