Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fitnesstage mit Spendenaktion

Kolbermoorer Rauhnacht-Fitness: Rund 200 Sportler geben Vollgas für den guten Zweck

Ausgelassene Stimmung war auch beim Abschluss der Kolbermoorer Rauhnacht-Fitnesstage auf der Turneralm angesagt: „Zumba Gold“ mit den Trainerinnen Verena Nowak (links) und Heidi Oberloher begeisterte die zahlreichen Teilnehmer.
+
Ausgelassene Stimmung war auch beim Abschluss der Kolbermoorer Rauhnacht-Fitnesstage auf der Turneralm angesagt: „Zumba Gold“ mit den Trainerinnen Verena Nowak (links) und Heidi Oberloher begeisterte die zahlreichen Teilnehmer. 
  • Eva Lagler
    VonEva Lagler
    schließen

Das nennt man gelungenes Umsetzen von guten Vorsätzen: Rund 200 Sportler starteten bei der Rauhnacht-Fitness des SV-DJK Kolbermoor in der Turneralm nicht nur mit viel Bewegung in das neue Jahr, sondern zugleich mit guten Taten.

Kolbermoor - Mit seiner Benefizaktion Rauhnacht-Fitnesstage traf der SV-DJK Kolbermoor voll ins Schwarze. An vier Tagen kamen rund 200 Sportler in die Turneralm, um fit in das neue Jahr zu starten. „Unsere Benefizveranstaltung wurde sehr gut angenommen. Schon am ersten Abend war die ganze Turneralm voller Yogis, als Mechthild Brosch zu ihrer Yoga-Session mit Meditation eingeladen hatte“, freut sich SV-DJK Geschäftsführerin Karin Maier.

Von Pilates über Tabata bis Piloxing hatten sich die Trainer insgesamt neun unterschiedliche Angebote mit attraktiven Workouts einfallen lassen. Eine Kursgebühr verlangte der Verein dieses Mal nicht. Dafür konnten die Teilnehmer jeweils einen Betrag in einer Höhe spenden, den sie selbst bestimmten.

„Wir haben 1260 Euro Spenden eingenommen“, so die Bilanz von Karin Maier. Das Geld kommt heuer der Kolbermoorer Tafel sowie dem Verein St. Jakobus Spezialisierte Ambulante Palliativ-Versorgung (SAPV) zugute; beides Projekte, die den Initiatoren sehr am Herzen liegen.

Mit ihrer Teilnahme und ihrer Spende taten sich die Sportler zugleich selbst etwas Gutes durch die gemeinsame Lust an der Bewegung und die gute Laune in den Kursen. „Allen hat es einen Riesenspaß bereitet. Wir haben sehr viel positives Feedback bekommen“, berichtet Karin Maier. Zugleich kündigt sie an: Aufgrund der großen Spendenbereitschaft sowie der Freude bei den Teilnehmern und Trainerinnen, werden wir auch im nächsten Winter wieder für einen guten Zweck sportlen und damit Menschen helfen.“

Mehr zum Thema

Kommentare