Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


ERFOLGREICHE TEILNAHME DER STADTSING-SCHÜLER

Kolbermoorer Nachwuchs punktet beim Landesausscheid „Jugend musiziert“

Eroberten den ersten Platz in der Kategorie Blockflöte: Leni-Maria Hoffmann (rechts) und Victoria Zellner (links), die nun auch am Bundeswettbewerb teilnimmt.
+
Eroberten den ersten Platz in der Kategorie Blockflöte: Leni-Maria Hoffmann (rechts) und Victoria Zellner (links), die nun auch am Bundeswettbewerb teilnimmt.

Erste und zweite Preise belegten die Kolbermoorer Stadtsing-Schüler beim Landesausscheid des Musikwettbewerbes „Jugend musiziert“. Einige von ihnen qualifizierten sich für den Bundesausseid in Bremen.

Kolbermoor – Der bundesweit ausgetragene Musikwettbewerb „Jugend musiziert“ fand heuer coronabedingt unter völlig anderen Bedingungen statt. War in früheren Jahren ein möglichst makelloser Vortrag vor einem Fachpublikum unter Konzertbedingungen gefordert, so musste der Wettbewerb diesmal in die digitale Welt verlagert werden.

Die Teilnehmer der Kolbermoorer Musikschule erstellten zunächst ein Video ihres einstudierten Wertungsprogrammes. Anschließend wurde es der Fachjury zugesandt. Dieses Gremium entschied auf Landesebene.

Im Fach „Gitarre Solo Jahrgang 2005/2006“ erspielten sich unter der Anleitung ihres Lehrers Markus Lohmeier Julia Peter einen dritten Preis und Magdalena Kirmaier einen zweiten Preis im Landeswettbewerb. Leni-Maria Hoffmann sicherte sich mit ihrem Videobeitrag, ebenfalls auf Landesebene, einen ersten Preis im Fach „Blockflöte Solo“ in ihrer Altersklasse. In derselben Kategorie – ebenfalls unter der Betreuung von Musiklehrerin Christine Schreier – erreichte Victoria Zellner einen ersten Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb.

Weitere Beiträge über das Mangfalltal lesen Sie hier.

Bei den Pianisten in der Kategorie „Klavierduo“ spielten sich Sara Petz und Patrizia Mecher an zwei Klavieren in der Altersklasse 2007/2008 auf einen ersten Platz mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb. Ihr Lehrer Gunter Sotier war „sehr zufrieden mit diesem hervorragenden Ergebnis“.

Die Kandidaten mit Weiterleitung erwartet nun erneut viel Vorbereitungsarbeit auf den Bundeswettbewerb in Bremen. Da die Austragung vor Live-Publikum in den Sternen steht, muss wieder Video erstellt werden, das im Falle eines Ausweichens auf die digitale Ebene Verwendung findet. Alle Teilnehmer hoffen jedoch auf eine Reise nach Bremen. re

Das beste Klavierduo: Patrizia Mecher (links) und Sara Petz.

Kommentare