Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ratgeber wird zum Bestseller

Kolbermoorer Autorin Melanie Binder (39) verrät, wieso eine gesunde Selbstliebe so wichtig ist

Coach und Buchautorin Melanie Binder aus Kolbermoor.
+
Coach und Buchautorin Melanie Binder aus Kolbermoor.
  • Mathias Weinzierl
    VonMathias Weinzierl
    schließen

Wenn die Tage kürzer werden, nehmen bei vielen Menschen depressive Verstimmungen zu. Den seelischen Tiefs liegen oftmals Selbstzweifel zugrunde. Wieso Selbstliebe so wichtig ist und welche Wege aus dem Tief führen können, verrät die Kolbermoorer Buchautorin Melanie Binder.

Kolbermoor – Mit seelischen Verstimmungen oder depressiven Phasen hat nahezu jeder Mensch im Laufe seines Lebens zu kämpfen. Ausgangspunkt ist oftmals ein mangelndes Selbstwertgefühl, das einem unbeschwerten Leben entgegensteht. Dass sich damit Betroffene nicht einfach abfinden sollten, davon ist Melanie Binder aus Kolbermoor überzeugt. Die 39-Jährige, die als Coach arbeitet, hat jetzt das Buch „Weil Du wichtig bist!“ veröffentlicht, in dem sie Tipps rund ums Thema Selbstliebe gibt. Warum es so wichtig ist, mit sich selbst im Reinen zu sein und welche Notfalltipps sie bei seelischen Verstimmungen hat, verrät Binder im Interview mit dem Mangfall-Boten.

Hand aufs Herz: Lieben Sie sich immer selbst? Oder gibt es Momente, in denen Sie mit sich selbst hadern?

Melanie Binder: Direkt auf frischer Tat ertappt. Nur weil ich Selbstliebe lehre, heißt das noch lange nicht, dass ich es selbst jeden Moment lebe und mich rundum liebe. Doch ich bin inzwischen ganz gut darin, mich so zu lieben, wie ich bin. Das war nämlich nicht immer so. Aber gerade deswegen kann ich gut nachfühlen, wenn sich jemand noch nicht so mag, wie er ist, an sich zweifelt oder sehr kritisch mit sich selbst umgeht. Deshalb bin ich nicht nur eine Lehrende, sondern auch eine Lernende und übe mich ebenfalls jeden Tag darin.

Wie wichtig ist Selbstliebe für das Wohlbefinden und einen erfolgreichen Lebensweg?

Binder: Meiner Meinung nach sehr wichtig. Denn Selbstliebe macht, ist und hält gesund. Außerdem macht sie glücklich und zufrieden. Und ist Gesundheit, Glück und Zufriedenheit nicht die Basis für ein erfülltes Leben?

Viele Menschen haben seelisch daran zu knabbern, dass ihnen – beispielsweise in der Familie oder im Beruf – keine Bestätigung entgegengebracht wird. Kann Selbstliebe diesen Mangel wirklich ausgleichen?

Binder: Klares Ja, und zwar von zwei Seiten betrachtet. Erstens: Wenn ich beginne, mich selbst anzuerkennen und zu schätzen, dann suche ich es nicht mehr ständig im Außen. Also darf sich jeder in so einem Fall fragen: Inwieweit schätze ich mich selbst? Zweitens: Das nenne ich immer den „magic effect“: Wenn ich mich selbst wertschätze, strahle ich das plötzlich aus und wie auf wundersame Weise schätzen mich andere Menschen dann auch. Einfach mal ausprobieren. Aus meiner Erfahrung funktioniert es. In meinem Buch gehe ich auf die Selbstliebe im sozialen Umfeld in einem ausführlichen Kapitel ein.

Grübeln bei einsamen Spaziergängen: Vor allem in Herbst und Winter haben viele Menschen mit depressiven Verstimmungen zu kämpfen.

Wie dünn ist die Grenze zwischen Selbstliebe und Egoismus?

Binder: Meiner Meinung nach ist hier ein großer Unterschied. Selbstliebe bedeutet, liebevoll mit sich selbst umzugehen. Egoismus bedeutet, schlecht mit anderen umzugehen – ihnen vielleicht sogar bewusst zu schaden.

Ich bin in ein seelisches Tief gerutscht, weil ich in einer bestimmten Situation wieder nicht die erhoffte Bestätigung bekommen habe. Haben Sie Notfall-Tipps, wie ich aus dem Tief schnell wieder herauskomme?

Binder: Das Wichtigste vorab: In Erwartungen steckt das Wörtchen „warten“. Deshalb ist eine gute Grundhaltung, sich frei von Erwartungen zu machen, denn sonst „wartet“ man immer darauf. Nun noch drei konkrete Tipps für eine solche Situation: Erstens: Das innere negative Gedankenkarussell anhalten, indem man laut oder leise zu sich selbst „Stopp!“ sagt, um sich nicht weiter rein zu steigern. Zweitens: Klaren Kopf bekommen! Eine Runde raus in die Natur oder wenigstens kurz Fenster auf und durchatmen. Sauerstoff und Perspektivwechsel helfen, eine neue Sichtweise zu bekommen. Drittens: Viel zu oft versuchen wir, Dinge mit uns selbst auszumachen. Das ist in solchen Momenten aber nicht hilfreich. Deshalb: Sprich mit jemandem darüber. Dazu gehört manchmal eine Portion Mut, doch es tut gut.

Stichwort Selbstliebe: Was lieben Sie an sich als Mensch besonders?

Binder: Meine Herzlichkeit, meine Ehrlichkeit, meine Unkompliziertheit und immer in allem einen Sinn sehen zu können. Außerdem liebe ich meine Schaffenskraft und die Art und Weise, wie ich kommuniziere.

Gab es einen bestimmten Auslöser dafür, dass Sie diesen Ratgeber geschrieben haben?

Binder: Ich kam dazu ein bisschen wie „die Jungfrau zum Kinde“. Ein Verlag hat mich für dieses Buchprojekt angeschrieben und begeistert. Doch als ich losgeschrieben habe, war es, als würde dieses Werk schon lange in mir schlummern und als müsste es endlich raus in die Welt. Ich hatte dabei sehr viel Freude und freue mich jetzt, dass mein Buch immer mehr Menschen inspiriert und ihnen auf eine bestimmte Weise guttut.

Zur Person: Von der Marketingleiterin zum Coach

Aufgewachsen im Schwarzwald, hat Melanie Binder bereits im Alter von 27 Jahren eine führende Position im Marketing eines weltweiten IT-Konzerns eingenommen, ehe sie den Weg zum Coaching einschlug. Seit Jahren ist die heute 39-Jährige, die mit ihrer Familie in Kolbermoor lebt, Transformationschoach, Autorin und Podcasterin mit Praxis in Rosenheim. Mit ihrem ersten Ratgeber „Weil du wichtig bist! 365 Tage Selbstliebe“ hat es die 39-Jährige binnen weniger Wochen auf die Bestsellerliste des Online-Portals Amazon geschafft. Unter www.coaching-melanie.de gibt Binder kostenlose Tipps für diverse Lebenslagen.

Kommentare