Kolbermoor: Tag des offenen Fensters

Statt offenen Türen gibt es bei der „Fensterln“-Aktion am Samstag, 23. Januar, offene Fenster.
+
Statt offenen Türen gibt es bei der „Fensterln“-Aktion am Samstag, 23. Januar, offene Fenster.

In Zeiten von Corona ist auch ein „Tag der offenen Tür“ nicht in der üblichen Form möglich.

Kolbermoor – Um Eltern und Interessierten dennoch einen kleinen und möglichst persönlichen Einblick in die Kindergartenarbeit zu verschaffen, hat sich der AWO-Kindergarten „Momo“ etwas einfallen lassen: Es wird „gefensterlt“! Am Samstag, 23. Januar, können Eltern und Interessierte zwischen 10 und 13 Uhr nach einer Anmeldung unter Telefon 0 80 31/9 28 vorbeikommen. Für jedes Gespräch sind zwischen 15 und 20 Minuten eingeplant.

Aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite

Der Zutritt ins Haus wird nicht möglich sein, stattdessen laden offene Fenster zum Gespräch mit Mitarbeitern ein. Die Gruppenleitungen und die Einrichtungsleitung stehen nach Voranmeldung zur Verfügung, um auf individuelle Fragen einzugehen und mit Eltern ins Gespräch zu kommen.

Ergänzend dazu gibt es auf der AWO-Homepage eine Broschüre, in der die wichtigsten Fragen, die Eltern üblicherweise am „Tag der offenen Tür“ beschäftigen, beantwortet werden. In der Broschüre finden sich außerdem die Kita-Mitarbeiter, die zur Telefonsprechstunde zur Verfügung stehen.

Auf interessierte Eltern bei der „Fensterln“-Aktion freut sich der AWO-Kindergarten „Momo“, Von-Bippen-Str. 9. Die zentrale Kindergarteneinschreibung für das Kindergartenjahr 2021/22 findet im Verlauf des Februars statt. Die Anmeldungsformulare gibt es auf der Homepage der Stadt Kolbermoor ab dem 1. Februar zum Herunterladen. Die Abgabe bei der Stadtverwaltung ist per E-Mail, Fax, Post oder Einwurf in den Rathausbriefkasten möglich.

Kommentare