Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Endlich wird wieder gefeiert

„Nicht sitzen, sondern sich bewegen“: Jetzt plant die Stadt Kolbermoor erstmals ein Stadtfest

Bücherei-Leiterin Andrea Sondhauß (links), Bücherei-Mitarbeiterin Tatjana Feuerer und Christian Poitsch vom Stadtmarketing haben die neue Terrasse der Bücherei schon getestet: Sie soll beim Stadtfest eröffnet werden.
+
Bücherei-Leiterin Andrea Sondhauß (links), Bücherei-Mitarbeiterin Tatjana Feuerer und Christian Poitsch vom Stadtmarketing haben die neue Terrasse der Bücherei schon getestet: Sie soll beim Stadtfest eröffnet werden.
  • Ines Weinzierl
    VonInes Weinzierl
    schließen

Kolbermoor bringt ein Stadtfest auf den Weg. Wann es stattfinden soll, was dort geboten wird und welche Feste im Sommer noch in der Mangffallstadt anstehen, lesen Sie hier.

Kolbermoor – Von Null auf Hundert in puncto Feierlichkeiten: Die Stadt Kolbermoor plant am Samstag, 9. Juli, von 11 und 17 Uhr ein Stadtfest. Rund ums Rathaus sollen Bühnen und Stände stehen. Bei Christian Poitsch vom Stadtmarketing laufen derzeit die Fäden zusammen. 

Vereine können sich präsentieren

So soll es beispielsweise einen Stand des Klimaschutzmanagers Martin Roith sowie der Mobilitäts-Managerin Veronika Winkler geben und auch die Kolbermoorer Volkshochschule wird sich präsentieren. Vereine sollen auch die Möglichkeit bekommen, sich beim Stadtfest zu präsentieren, Gruppen der Musikschule sollen auftreten, obendrein veranstaltet die Bücherei einen Bücherflohmarkt. Des Weiteren soll die neue Terrasse der Bücherei eröffnet werden – dann können die Bürger auch draußen lesen.

Fürs leibliche Wohl sorgt das „Milano“, das am 11. Juni öffnet. Weitere kulinarische Stände soll es nicht geben. Und das hat einen Grund: Poitsch ist wichtig, dass das Fest nicht dazu da ist, sich an einen Biertisch zu setzen. „Die Leute sollen in Bewegung bleiben, sie können sich informieren, darüber was in Kolbermoor los ist“, sagt er. Denn in den vergangenen beiden Jahren sei das ja alles viel zu kurz gekommen – coronabedingt. Gerade 2021 konnte nichts stattfinden, so Poitsch und das sei hinsichtlich der vielen großen Projekte, die 2021 fertiggestellt wurden, „sehr schade gewesen“. Poitsch spricht beispielsweise die Einweihung des neuen Feuerwehrhauses in Pullach, aber auch die Eröffnung der Tonwerkunterführung im Sommer an, die nur in kleinem Rahmen stattfand. „Das waren alles Projekte im Millionenbereich, die leise in Betrieb gingen“, sagt er.

Neues Rathaus 2012 bezogen

Der Ort des Festes ist das Areal um das Rathaus. Und der ist nicht zufällig gewählt: „Im Dezember 2012 war das neue Rathaus fertig und die komplette Verwaltung zog in das neue Gebäude“, erzählt Poitsch. Nach dem Bau des Rathauses entstanden eben auch das Wohn- und Geschäftshaus an der Rosenheimer Straße. Obendrein ist die verkehrliche Maßnahme der Rosenheimer Straße zwischen Tankstelle und Angerbauerstraße fertig sowie das Areal ums Rathaus. „Das alles zusammen ist ein Grund zum Feiern.“ So kann auch der neue Rathaus-Park, samt neuer Wege und Spielplatz beim Stadtfest erkundet werden.

Was im südlichen Bereich des Rathauses jetzt noch ansteht, ist der Rückbau der einstigen Krankenhaus-Parkplätze an der Friedrich-Ebert-Straße im Bereich des Rathauses. Dieses Areal soll laut Bauamtsleiter Andreas Meixner mit einer Rasenfläche versehen werden sowie einer weiteren Grünfläche auf der nördlichen Kanalseite. Ebenfalls aufgestellt werden sollen dort Bänke, Mülleimer und ein Radl-Reparier-Automat. Baustart ist für Juli anvisiert. Der zeitliche Rahmen soll laut Meixner rund fünf Wochen betragen.

Kolbermoorer Vereine planen und organisieren weitere Feste

Die Kolbermoorer Feuerwehr lädt am Freitag, 1. Juli, zum Weinfest . Beginn ist um 18 Uhr im Innenhof des Feuerwehrhauses. Für musikalische Stimmung sorgen „D‘ Sulzberger“.

Der Bürgerfestverein lädt am Freitag/Samstag, 15. und 16 Juli, zum Bürgerfest auf den Platz vor der Musikschule. Los geht es am Freitag um 18 Uhr, Samstag um 17 Uhr. „Alle Vereine sind wieder dabei und wir freuen uns, dass es losgeht“, sagt Organisator Wast Voit. Wer abends auf der Bühne steht, klärt Wast Voit derzeit noch ab.

Der Siedlungsverein steckt noch mitten in den Planungen zu seinem diesjährigen Siedlerfest . Fest steht allerdings, dass es vom 19. bis 21. August am Siedlerplatz stattfinden soll. Alles Weitere, wie Programmpunkte und zeitlicher Rahmen, klären die Mitglieder des Vereins derzeit noch.

Der Trachtenverein Immergrün lädt am Samstag, 23. Juli, zum Familientag . Von 11 bis 17 Uhr findet das Fest beim Redl, Staatsstraße 93, statt. Geplant sind Kegelbahn, Heuhüpfen, Ponyreiten. Darüber hinaus ist dort am gleichen Tag das Oldtimertreffen – ab 10 Uhr. Auf ein Stadlfest verzichten die Trachtler heuer. Vorsitzender Christian Staudinger sagt: „Wir wollten jetzt unbedingt etwas für Familien machen.“

Mehr zum Thema