Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Erlös der Minibrote geht an Hilfsprojekte

Neuer Diakon hält erste Predigt in der Stadtkirche Kolbermoor

Diakon Matthias Mitlöhner segnet die Minibrote und die Erntegaben.
+
Diakon Matthias Mitlöhner segnet die Minibrote und die Erntegaben.

Pfarrer Maurus Scheurenbrand begrüßte am Erntedanksonntag Matthias Mitlöhner als neuen Diakon in der Stadtkirche Kolbermoor. Am Vortag war er im Liebfrauendom in München von Kardinal Marx zum Diakon geweiht worden.

Kolbermoor – In seiner Predigt bezog sich Mitlöhner auf das Wort aus dem biblischen Schöpfungsbericht „Es ist nicht gut, dass der Mensch alleine ist.“ Dabei gelte der Auftrag nicht nur den Eheleuten, sondern auch allen, die auf verschieden Weise mit anderen verbunden sind oder sich in Gruppen und Diensten engagieren. Es sei eine lebenslange Aufgabe, eine gute Balance zu finden zwischen Alleinsein, besinnlicher Stille und Leben in Gemeinschaft.

Erntegaben und Minibrote gesegnet

Als Diakon wolle er den Auftrag der Kirche annehmen, sich für die Menschen an den Rändern einzusetzen. Gerade in diesem Bereich dürfe ihn die Kirchengemeinde fordern, so Mitlöhner. Am Ende des Gottesdienstes segnete der neue Diakon die Erntegaben und die Minibrote. Diese wurden von Pfadfindern, Ministranten und Vertretern vom Zeltlager Kohlstatt an die Besucher verteilt. Für zwei Hilfsprojekte für Kinder und Jugendliche in einem Überschwemmungsgebiet im Ahrtal und in Indien wurden auf diesem Weg 784 Euro gespendet.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Kolbermoor finden Sie hier.

Pfarrer Scheurenbrand freute sich, auch die Familie von Diakon Mitlöhner zu begrüßen. Dessen Büro wird im Pfarrhaus von der Heiligen Dreifaltigkeit sein. re

Mehr zum Thema

Kommentare