Kolbermoor: Mehr Schwimmzeiten für Familien

Ab Samstag, 15. August, können bereits vormittags bis zu 540 Besucher ins Kolbermoorer Freibad.
+
Ab Samstag, 15. August, können bereits vormittags bis zu 540 Besucher ins Kolbermoorer Freibad.

Der Badebetrieb im Kolbermoorer Freibad wird ab Samstag, 15. August, erweitert: Denn Mitte Juli mussten die Öffnungszeiten wegen eines krankheitsbedingten Personalausfalls kurzfristig geändert werden. „Die intensive Suche der Kolbermoorer Stadtverwaltung hat sich gelohnt“, sagt Christian Poitsch vom Stadtmarketing.

Kolbermoor – Denn für das Freibad konnte nun kurzfristig ein Ersatz-Bademeister gefunden werden. Er verstärkt das Kolbermoorer Team bis zum Ende der Saison.

Dadurch können die Öffnungszeiten des Schwimmbades wieder ausgeweitet werden, „was gerade jetzt in der Ferienzeit sicher viele Familien freuen wird“. Ab Samstag, 15. August, gelten nun bis auf Weiteres folgende Öffnungszeiten: montags ist weiterhin Ruhetag, dienstags bis donnerstags 8 bis 11 Uhr – nur das Sportbecken bis maximal 100 Personen, 12 bis 19 Uhr – Kiosk und Liegewiese mit bis zu 540 Personen.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Freitags bis sonntags hat das Freibad von 8 bis 19 Uhr geöffnet – für maximal 540 Personen. Bisher hatte es von Freitag bis Sonntag am Vormittag ausschließlich für 100 Besucher geöffnet – ohne Liegewiese – erst ab 12 Uhr war es für bis zu 540 Besucher geöffnet. An den drei Wochenendtagen wird auch den Kiosk bereits am Vormittag geöffnet sein. Noch vor der Öffnung des Kolbermoorer Badbetriebes am 8. Juni hatte die Stadt beschlossen, den Besuchern bei den Eintrittspreisen entgegen zu kommen. „Damit sollen vor allem die Familien entlasten werden“, so Poitsch. Das heißt in Zahlen: Einzeleintritt beträgt 2,50 Euro (bisher 3,50 Euro), Kinder von sechs bis 15 Jahren zahlen weiterhin einen Euro.

Dementsprechend wurde der Preis der Zwölferkarte für Erwachsene ebenfalls reduziert auf 25 Euro (vorher 35 Euro), Kinder zahlen acht Euro. Neu ist das Angebot einer „Vormittags-Saisonkarte“, sie kostet 35 Euro. iw

Kommentare