Kolbermoor freut sich über geringere Kosten für zwei bei zwei Baumaßnahmen

Auch hier wird gewerkelt: Die Gebäude der Werkssiedlung an der Von-Bippen-Straße. Bezugsfertig sollen sie im Herbst 2021 sein.

„Wir haben Glück gehabt“, sagte Bürgermeister Peter Kloo (SPD) in der jüngsten Stadtratssitzung, als es um die Angebote der Bauleistungen für zwei städtische Objekte ging.

Von Ines Weinzierl

Kolbermoor – Denn gleich in zwei Fällen liegen die Kosten der Angebote unter denen der Kostenrechnung. Kurz: „Es ist günstiger als gedacht.“

Rund 170 000 Eurogespart

Zum einen handelt es sich um eine Vergabe bei dem letzten Abschnitt der Werkssiedlung an derVon-Bippen-Straße 10 bis 11 b. Rund 784 000 Euro kosten die Arbeiten in punkto Gerüstbau, Zimmerer, Dachdecker und Spengler sowie Fensterbau. „Die Summe der Angebote liegt etwa 5,5 Prozent unter der Kostenberechnung“, so Jörg Reinheckel von der Stadtverwaltung.

Noch mehr Einsparungen für Kolbermoor bei Mehrfamilienhäusern Am Moorgarten

Eine noch größere Ersparnis gebe es bei der anvisierten Maßnahme des Bauvorhabens der Mehrfamilienhäuser Am Moorgarten 12 bis 16. Die Angebote liegen hier bei summa summarum etwa 639 000 Euro. Dazu gehören unter anderem Fenster, Malerarbeiten, Wohnungseingangstüren sowie die Lüftung. Hier liegen die Angebote rund 18,5 Prozent unter der im Stadtrat vorgestellten Kostenberechnung.+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Georg Kustermann (Grüne) war schnell im Rechnen und erklärte, dass man dadurch rund 170 000 Euro eingespart hätte – „super“. „Das ist ein Stadtbus“, sagte er im Hinblick auf den anvisierten Ausbau des städtischen ÖPNV. Obendrein freute er sich, dass „es sich um regionale Anbieter handelt“. Der Stadtrat stimmte den Vergaben in beiden Punkten einstimmig zu. iw

Kommentare