OVB fragt nach:

Kolbermoor: Deshalb fehlen an der Mangfall die Betonplatten an den Spundwänden

Im Bereich des Schwarzen Weges fehlen teilweise die Betonabdeckungen – gleich an mehreren Stellen.
+
Im Bereich des Schwarzen Weges fehlen teilweise die Betonabdeckungen – gleich an mehreren Stellen.
  • Ines Weinzierl
    vonInes Weinzierl
    schließen

„Haben die Arbeiter etwas vergessen?“ Viele Kolbermoorer wundern sich über fehlende Betonplatten. Warum das so ist, erklärt das Wasserwirtschaftsamt Rosenheim.

Kolbermoor – Ups, was fehlt denn da? Haben die Arbeiter teilweise vergessen, die Spundwände an der Mangfall am Schwarzen Weg mit einer Betonplatte zu versehen – ist also ist ein handwerkliches Missgeschick passiert? Das fragt sich ein Anwohner, der gleich gegenüber wohnt.

Nichts vergessen

Vergessen haben die Arbeiter nichts¨– sondern diese Bereiche wurden bewusst ausgelassen. Bei den Stellen, die mit einem gelben Kreuz versehen sind, handelt es sich um die Stellen im Bereich des Schwarzen Weg, die geöffnet werden können, erklärt Iris Reitinger-Eß vom Wasserwirtschaftsamt auf Anfrage der OVB-Heimatzeitungen.

Durchgang zur Mangfall

So besteht die Möglichkeit, die Zugänglichkeit auf die Wasserseite der Hochwasserschutzmauer zu zu ermöglichen, erklärt sie weiter.

Lesen Sie auch: Spundwände werden aufgehübscht

Die Spundwände werden in diesen Bereichen herausgeschnitten und im Hochwasserfall mit mobilen Elementen verschlossen, teilt sie mit.

Weitere Sitzgelegenheit geplant

Nahe der Fußgängerbrücke am Karl-Daniels-Platz stehen noch Spundwände heraus, so Iris Reitinger-Eß. Dort sollen noch Sitzgelegenheiten entstehen. Obendrein ist in einigen Bereichen der Oberen/Unteren Mangfallstraße der Beton abgeplatzt.

Auch das soll noch ausgebessert werden, erklärt sie. Fertig sein soll die komplette Maßnahme dann im November.

Kommentare