Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


RATHAUS

Kolbermoor: Bild bringt 600 Euro - Aktion für die Nachbarschaftshilfe Kolbermoor

600 Euro hat die Quest AG für das selbst gemalte Bild geboten: Bürgermeister Peter Kloo (links) mir Dieter (Mitte) und Nik Kannengießer nach dem Öffnen der Gebots-Umschläge im Rathaus.
+
600 Euro hat die Quest AG für das selbst gemalte Bild geboten: Bürgermeister Peter Kloo (links) mir Dieter (Mitte) und Nik Kannengießer nach dem Öffnen der Gebots-Umschläge im Rathaus.

Die Nachbarschaftshilfe Kolbermoor freut sich über das Spendenergebnis: 600 Euro war das Höchstgebot der Firma Quest AG für ein Kolbermorer Bild, das Nik Kannengießer gemalt und zur Versteigerung angeboten hat.

Kolbermoor – Am Donnerstagmittag wurden im Kolbermoorer Rathaus nebst Bürgermeister Peter Kloo die eingereichten Gebote gesichtet: Bei der Öffnung der Umschläge mit den schriftlichen Angeboten freuten sich die Initiatoren Nik und Dieter Kannengießer, dass mehrere Gebote eingegangen sind. Nik Kannengießer, der auch Vorsitzender der Kolbermoorer Nachbarschaftshilfe ist, wies daraufhin, dass er sich noch bei jedem Teilnehmer persönlich bedankt.

Malerisch statt musikalisch

Eigentlich sammeln die Brüder Kannengießer Spenden für den Verein nicht malerisch, sondern musikalisch: Unterstützt vom Bistroinhaber Stefan Harster wurde vor Corona Musik beim „Starbieranstich“ und die „Wiesenanstichparty“ von den beiden Hobbymusikern im Grammophon gegen Spenden durchgeführt.

Weitere Nachrichten aus Kolbermoor finden Sie hier.

Daraus wurde ja nun nichts und so hatten die beiden bei einer Bergwanderung eine Idee: Nik Kannengießer, der auch die Malerei als Hobby hat, soll eines seiner Bilder für eine Gebotsauktion zur Verfügung stellen. Gesagt getan wurde die Idee verfeinert und auf neutralem Boden im Rathaus mit Hilfe des Bürgermeisters Peter Kloo auf die Reise gebracht – nach Festlegung eines Mindestgebots von 300 Euro.

Mehr zum Thema

Kommentare