141 Fotovoltaik-Module

Kolbermoor: Ab Mitte Januar fließt wieder Strom vom Dach der Pauline-Thoma-Turnhalle

141 Fotovoltaik-Module ernten auf dem Dach der Pauline-Thoma-Turnhalle Sonnenenergie. Rund 25.000 Kilowattstunden Strom kommen jährlich zusammen.
+
141 Fotovoltaik-Module ernten auf dem Dach der Pauline-Thoma-Turnhalle Sonnenenergie. Rund 25.000 Kilowattstunden Strom kommen jährlich zusammen.
  • Ines Weinzierl
    vonInes Weinzierl
    schließen

Die 141 Fotovoltaik-Module auf dem Turnhallen-Dach der Pauline-Thoma-Schule stehen wieder Richtung Sonne. Im Sommer mussten sie weichen, da das Dach erneuert werden musste. „Jetzt sind wir in den letzten Zügen“, sagt Jürgen Halder vom Bauamt.

Kolbermoor – Die Anlage gehört nicht der Stadt. Seit 2013 hat die Stadt das Dach an die „BürgerEnergie Schwaikheim und Umgebung“ verpachtet. Einer der Vorsitzenden ist Dieter Lindenmaier. „Es fehlen nur noch die Innenarbeiten“, sagt er auf Anfrage der OVB-Heimatzeitungen.

Und was bedeutet das? Die Module müssen angeschlossen werden – Mitte Januar soll dann vom Dach der Turnhalle wieder der Strom fließen. „Rund 25.000 Kilowattstunden Strom kommen jährlich zusammen. Damit können rund zehn Haushalte mit zwei bis drei Personen im Jahr mit Strom versorgt werden“, erklärt er.

Weitere Nachrichten aus Kolbermoor finden Sie hier.

Die Module mussten im Sommer vom Dach herunter. Und ab dieser Zeit wurden sie „auf den neusten Stand gebracht“, so Lindenmaier. Diese Maßnahme habe rund 20.000 Euro gekostet. Allerdings sei ein zusätzliches finanzielles Loch entstanden: „Denn seit dem Sommer konnte ja kein Strom mehr gewonnen werden“, sagt der Vorsitzende.

War die Modernisierungsmaßnahme vonnöten? „Eigentlich nicht, da die Anlage aber abgebaut werden musste, haben wir diese Zeit genutzt“, erklärt Dieter Lindenmaier. Der Pachtvertrag zwischen der eingetragenen Genossenschaft und der Stadt läuft bis 2028.

Kommentare