Hochwasserschutz macht Fortschritte

+

Die Bauarbeiten am Hochwasserschutz entlang des alten Friedhofs in Kolbermoor machen Fortschritte: Meter für Meter kämpft sich der Spezialbagger in Richtung Osten voran und rammt Bohrpfahl für Bohrpfahl in den Deich.

Inzwischen sind die Arbeiten auf Höhe Aussegnungshalle angelangt, wo nun erst einmal Winterpause eingelegt wird. Je nach Witterung sollen die Bohrungen im Januar fortgesetzt werden – „außer, wir bekommen starken Frost“, erklärte dazu Christoph Wiedemann vom Wasserwirtschaftsamt Rosenheim. Auf die Gründung soll im Frühjahr dann eine Betonmauer aufgebracht werden. Geplante Fertigstellung des Abschnitts: bis zur nächsten Hochwassersaison im Mai. Buhleier

Kommentare