STADTKIRCHE

Gotteshäuser länger offen

Kolbermoor – Zum ersten Mal dürfen in der Karwoche und zum Osterfest keine gemeinsamen Gottesdienste in Kirchen gefeiert werden, teilt jetzt die Stadtkirche Kolbermoor mit.

Dies hat das Ordinariat jetzt aufgrund der Lage rund um die Corona-Krise bekanntgegeben.

Die Stadtkirche Kolbermoor wird zu jedem der kommenden Sonntage und Kirchenfeste in der Kar- und Osterzeit Gebete und Besinnungstexte erarbeiten und in den Kirchen und im Internet für die Gläubigen zur Verfügung stellen. Außerdem werden Internetadressen angegeben, über die täglich Gottesdienste im Internet von zu Hause mitverfolgt werden können.

Die Stadtkirche Kolbermoor weist außerdem auf die Öffnungszeiten der Kirchen für persönliche Gebete der Gläubigen hin: täglich von 9 bis 16 Uhr, zusätzlich Montag  bis 18.30 Uhr in Hl. Dreifaltigkeit und am Donnerstag bis 18.30 Uhr in Wiederkunft Christi.

Das bischöfliche Hilfswerk Misereor bittet zum fünften Fastensonntag um Online-Spenden für die vielen Projekte in der Entwicklungsarbeit. Ohne Kirchenkollekte sei die Hilfe noch schwieriger zu gewährleisten, so der Geschäftsführer von Misereor, Pirmin Spiegel. Wer am Palmsonntag gesegnete Palmbuschen möchte, kann die Zweige am Samstag in die Kirchen bringen, Pfarrer Scheurenbrand wird sie segnen, und am Sonntag können die Buschen wieder geholt werden. Es wird gebeten, dass immer nur eine Person in die Kirche eintritt.

Kommentare