Für gute Laune

Gemeinsam tanzen fürs Wir-Gefühl: In Kolbermoor hat eine „Challenge“ für Kinder begonnen

Hoch die Hände und Hüften schwingen: Auch die Kleinen tanzen mit und machen es den Erziehern nach.
+
Hoch die Hände und Hüften schwingen: Auch die Kleinen tanzen mit und machen es den Erziehern nach.

Das Team vom „Haus für Kinder“ an der Bodenseestraße lässt sich von Lockdown und Notbetreuung nicht die Stimmung verderben und hat spontan eine „Tanz Challenge“ ins Leben gerufen.

Kolbermoor – Die Mitarbeiter, die Kinder der Gruppen im Haus und die Kinder zu Hause haben einen Tanz zu dem Lied „The Git Up“ von Blanco Brown einstudiert und sich beim Tanzen gefilmt. Alle Videos wurden zu einem Tanzvideo zusammengeschnitten.

Auch die Stofftiere, die zur KiTa gehören, sind dabei. Trotz Lockdown und Kontaktsperre hatten Kinder, Eltern und Mitarbeitende gemeinsam Spaß, Gemeinschaft erlebt und ihr großes Wir-Gefühl erhalten. Gemeinschaft wird im „Haus für Kinder“ großgeschrieben.

Das zeigt schon das altersgemischte Konzept, bei dem sich alle Kinder im Alter von einem Jahr bis zur vierten Klasse jederzeit begegnen können.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schlange lebt seit Monaten in Aiblinger Wohnung uns lässt sich nicht fangen

Baumfällungen um Kolbermoor wegen Schädlingsbefall

Kolbermoorer Kinder vermissen Begegnungen

Oder an den Eltern, welche sich beim Abholen noch mit ihren Kindern in das „Kinderwirtshaus“ setzen, während sich die Kleinen am Brotzeitbüfett bedienen oder eine ganze Zeit im großen Garten verweilen. Umso mehr leiden alle Beteiligten, das seit fast einem Jahr diese Möglichkeiten nicht mehr bestehen oder die Begegnungen untereinander im Haus auf Null gefahren wurden.

Elterngespräche und Teamsitzung beispielsweise finden mit großem Abstand, nach Möglichkeit per Videokonferenz, Telefon oder gar nicht mehr statt.

Mehr zum Thema

Kommentare