So geht der Bau des Wohn- und Geschäftshauses in der Rosenheimer Straße voran

Es geht vorwärts am Wohn- und Geschäftshaus an der Rosenheimer Straße.

Die tragenden Stützen des Gastraumes seien schon zu sehen sowie ein Teil der Wände, die betoniert und verschalt werden, erklärt Bauamtsleiter Andreas Meixner auf Anfrage unserer Zeitung. „Der Winter hat uns bisher keinen Strich durch die Rechnung gemacht“, so der Bauamtsleiter. Bis kurz vor Weihnachten haben die Bauarbeiter den Keller sowie die Deckenschalung fertiggestellt (wir berichteten). Richtfest soll im Mai gefeiert werden, komplett fertig sein soll das Gebäude im Sommer 2021. Es entstehen ein Tagescafé und insgesamt 17 Wohnungen. Die Stadt Kolbermoor ist der Vermieter. Alle Wohnungen sind barrierefrei, haben einen Balkon und entstehen im Rahmen des geförderten Wohnungsbaus. Das heißt: Sie liegen unter dem Mietpreisniveau des Kolbermoorer Stadtgebietes. Die Baukosten für das Kolbermoorer Wohn- und Geschäftshaus betragen ungefähr 6,5 Millionen Euro. weinzierl

Kommentare