Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Leserforum

„Finde ich äußerst traurig“

Leserbrief zum Artikel „Hundehalter müssen künftig mehr zahlen“ im Kolbermoorer Lokalteil:

Eine Verdoppelung der Hundesteuer – von 61,50 Euro auf 120 Euro für jeden weiteren Hund – finde ich äußerst traurig, da diese Entscheidung in diesen finanziell gebeutelten Zeiten Familien und ihren Kindern ordentlich Tränen ins Gesicht drücken wird.

Einige werden sich ihre Fellnasen nicht mehr leisten können, welche Freunde in diesen traurigen Zeiten schenkten.

Und da die Tierheime bereits massiv überfüllt sind, mag ich mir nicht ausmalen, was an den Rastplätzen der Autobahnen bald an Zäunen gekettet wimmern wird. Welch „positives“ Signal nach zwei Jahren Corona aus dem Kolbermoorer Rathaus.

Andreas Röhner

Kolbermoor

Kommentare