Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Im Mareis-Saal fallen die Masken

Wochenlange Spekulationen haben ein Ende: Das ist das neue Kolbermoorer Prinzenpaar

Der Auftritt der zwei „Mönche“ ließ den Atmen der Zuschauer stocken. Darunter verborgen: Das Prinzenpaar.
+
Der Auftritt der zwei „Mönche“ ließ den Atmen der Zuschauer stocken. Darunter verborgen: Das Prinzenpaar.

Spannung bis zuletzt im Kolbermoorer Mareis-Saal: Wer verbirgt sich hinter den Masken zweier „Mönche“ und eines hochbetagten Ehepaars? Dieses Geheimnis wurde nun endlich gelüftet.

Kolbermoor – Eine perfekte, gut getimte Punktlandung setzte der Faschingsverein Mangfalltal mit seiner Auftaktveranstaltung zum Start der Faschingssaison 2022/ 2023. Nicht nur die Vorfreude, sondern auch die Hochspannung mit „Knistermomenten“ auf die beiden noch geheimen Prinzenpaare waren im gut gefüllten Kolbermoorer Mareis-Saal ab 19 Uhr greifbar.

Während das zahlreich erschienene Publikum der Inthronisierung der Hoheiten entgegenfieberte, präsentierten sich die Mitglieder des Faschingsvereins, allen voran Präsident Manuel Eckert mit seinem Präsidium samt Elferrat und Gardemädchen, „bis in die Haarspitzen hoch motiviert“ und bestens aufgelegt.

Das Kinderprinzenpaar verbirgt sich hier noch hinter der Maskerade.

Der Faschingspräsident eröffnete den Festakt mit einer kurzen und knackigen Begrüßung. Danach stellte Kinder- und Jugend-Hofmarschall Basti Seiffert routiniert die Kindergarde samt Jugendshowtanzgruppe und Hofstaat namentlich vor. Dazu gehört mit Anna, Maja und Marielle auch ein quirliges Kasperle-Trio. Nach dem Schlussbeifall für das 43-köpfige Nachwuchs-Faschingsensemble stiegen die Spannungswerte deutlich an. Die alles entscheidende Frage waberte durch den Raum: Wer ist das neue Kinder- und Jugend-Prinzenpaar?

Gestatten: die drei neuen Kinder-Kasperle Maja, Anna und Marielle. Sie strahlen vor Vorfreude auf die Saison.

Endlich fielen die Gesichtsmasken

Zu musikalischen Rhythmen stolperte ein sichtlich betagtes Senioren-Paar in den Mareis-Saal. Nach einer „Wackel-Runde“ durch die Zuschauerreihen samt Stolper-Einlage auf den Bühnenbrettern fielen um 19.31 Uhr endlich die Gesichtsmasken. Unter großem Hallo wurden Prinzessin Marina I. (Marina Halder) und Prinz Kilian III. (Kilian Mecher) als neue Kinder- und Jugend-Regenten bejubelt. Die beiden zeigten sich erleichtert, dass das an den Nerven zehrende Geheimnis endlich gelüftet ist. Als Präsent erhielt Prinzessin Marina I. einen Blumenstrauß und Regent Kilian III. „Prinzenrollen-Schokokekse“.

Prinzessin Milena I. und Prinz Michael I. eroberten sofort die Herzen der Kolbermoorer Faschingfans.

Nach einer kurzen Verschnaufpause moderierte Präsident Eckert den Startschuss zum zweiten Part höchst persönlich mit der Ankündigung, „liebe Festgäste, begrüßen sie mit mir das in unserer Vereinsgeschichte bis dato am längsten regierende und amtierende Prinzenpaar“, sorgte er für Lacher.

Das neue Kinder- und Jugend-Prinzenpaar Marina I. mit Präsident Manuel Eckert und Prinz Kilian III.

Daraufhin betrat unter großen Applaus Prinz Stephan II. das Festsaal-Parkett. Seine Hoheit Melanie I. musste ihr Erscheinen zu ihrem großen Bedauern leider krankheitsbedingt kurzfristig absagen. Mit Schmunzeln und Augenzwinkern blickte der scheidende Prinz mit sympathischen Worten auf eine verrückte dreijährige Regentschaft zurück., „Das war schon eine lange Zeit. Jetzt genügt es aber auch“. Seinen Nachfolgern wünschte er, auch im Namen seiner Prinzessin, viel Stehvermögen für die kommenden, sicherlich schönen, Monate.

Nach der persönlichen Vorstellung des Präsidiums, samt Elferrat und Show-Garde durch Hofmarschall Maxi Müller folgte der finale Showdown. In mystischer Stimmung mit Gänsehautgefühl tauchten im abgedunkelten und nur mit künstlichen Kerzenlichtern erleuchteten Mareis-Saal plötzlich zu „Illuminati-Klängen“ zwei Mönch-Gestalten in schwarzen Kutten mit Gesichtsmasken auf. Vor Anspannung hielten viele der Gäste spürbar die Luft an. Gleißendes Bühnenlicht beendete Punkt 20.37 Uhr den geheimnisvollen Spuk.

Die Mönchs-Umhänge und Masken der beiden Unbekannten wirbelten zu fetzigen Musik-Rhythmen durch die Luft. Genau 567 Minuten nach 11.11 Uhr fanden die wochenlangen Spekulationen ein viel bejubeltes Ende. Unter tosendem Beifall wurden Prinzessin Milena I. (Milena Jakob) sowie Prinz Michael I. (Michael Krzyzkowski) als das neue Prinzenpaar gefeiert. „Hoffentlich ist uns die Überraschung gelungen, ich freue mich einfach nur auf euch und auf das Tanzen“, zeigte sich Prinzessin Milena I. sichtlich gerührt. Ihr frisch gebackener „Gemahl“ machte es kurz und knapp: „I gfrei mi einfach nur narrisch auf die Faschingszeit“. Mit einem donnernden dreifachen „Mangfall-Tal“ endete die Auftaktveranstaltung des Faschingverein Mangfalltal.

Mehr zum Thema

Kommentare