Essen wird teurer

Kolbermoor – Im anstehenden Schuljahr wird es bei den Schulen einen Wechsel des Caterers geben.

Hiermit verbunden ist ein veränderter Preis für das Einzelessen. Der Kolbermoorer Stadtrat hatte deshalb die Satzung über die Erhebung von gebühren für die Mittagsverpflegung in den Ganztagsklassen der Grundschulen und der Mittelschule in Kolbermoor anzupassen.

Nach erfolgter Ausschreibung wird die Mangfall schule künftig vom Catering Service Bernhard aus Rosenheim zu einem Preis für das Einzelessen in Höhe von 4,28 Euro beliefert werden. Hinzu kommt eine Umlage der Kosten für Service leistungen der Essensausgabe in Höhe von 60 Cent pro Essen. Das Einzelessen kostet damit 4,88 Euro. Der bisherige Preis belief sich auf 3,75 Euro.

Die Adolf-Rasp-Schule soll ebenfalls vom Catering Service Bernhard preisgleich beliefert werden. Hier beläuft sich die Umlage der Kosten für die Serviceleistungen auf 64 Cent pro Essen. Das Einzelessen kostet jetzt 4,92 Euro, der bisherige Preis: 4,55 Euro.

Der unterschiedliche Umlagebetrag resultiert aus dem Umstand, dass die Anzahl der Essenstage und die Anzahl der Ganztagsschüler bei den beiden Grundschulen voneinander abweichen.

Nach Angabe der Verwaltung ergibt die Kalkulation für die Mangfallschule eine monatliche Pauschale in Höhe von 60 Euro, für die Adolf-Rasp-Schule von 62 Euro. Für die Pauline-Thoma-Schule ergeben sich keine Veränderungen. Der Stadtrat stimmte der ersten Änderung der Satzung zu. Sie tritt zum 1. September 2018 in Kraft. ge

Kommentare