Einschränkung für den Verkehr

Erst Verengung, dann Sperrung der Bergstraße in Kolbermoor

Die Verkehrsführung in der Bergstraße auf Höhe der Tonwerkunterführung wird ab Freitag, 29. Januar, bis Montag, 15. Februar, noch mit einer Fahrbahneinengung und einer Ampelregelung gelöst werden können. Anschließend soll der Bereich für den Verkehr komplett gesperrt werden.
+
Die Verkehrsführung in der Bergstraße auf Höhe der Tonwerkunterführung wird ab Freitag, 29. Januar, bis Montag, 15. Februar, noch mit einer Fahrbahneinengung und einer Ampelregelung gelöst werden können. Anschließend soll der Bereich für den Verkehr komplett gesperrt werden.

Es geht in die nächste Runde: Aufgrund der jetzt anstehenden Straßenbaumaßnahmen auf der Nordseite der Tonwerkunterführung kommt es im Bereich der Bergstraße zwischen Grillparzerstraße und Am Tonwerk in Kolbermoor in den nächsten Wochen zu Verkehrsbehinderungen.

Kolbermoor – Von Freitag, 29. Januar, bis Montag, 15. Februar, wird die Verkehrsführung in der Bergstraße auf Höhe der Tonwerkunterführung noch mit einer Fahrbahneinengung und einer Ampelregelung gelöst werden können, teilt Christian Poitsch vom Stadtmarketing mit. Der Bereich muss aber ab Montag, 15. Februar, für den Verkehr komplett gesperrt werden. Dies betrifft auch Fußgänger. Die Sperrung wird voraussichtlich bis 30. Juni dauern, so Poitsch weiter.

Der Kreuzungsbereich von der Grillparzerstraße in die Straße Am Glasberg kann die meiste Zeit für den Verkehr offen gehalten werden. Die Umleitung für den Pkw-Verkehr erfolgt über die Route Flurstraße, Rosenheimer Straße, Bahnhofstraße, Hasslerstraße, Am Glasberg und schließlich wieder Grillparzerstraße. Die weiträumige Lkw-Umleitung zur Firma Rieder in der Bergstraße beginnt bereits in Pullach und hat folgenden Verlauf: Pullach, Willing, Bad Aibling, Ellmosen, Großkarolinenfeld und Kolbermoor. (re)

Kommentare