Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neuer Service der Stadt

Kolbermoor setzt auf E-Lastenrad als Alternative zum Verkehrschaos

Schon in Besitz genommen hat das kleinste Mitglied der Familie Brickwede die Transportkiste des Lastenrads.
+
Schon in Besitz genommen hat das kleinste Mitglied der Familie Brickwede die Transportkiste des Lastenrads.

„Die Fahrten mit dem Kolbermoorer E-Lastenrad waren eine superschöne Sache. Wir haben ganz viel Freude damit gehabt“, berichtet Gudrun Brickwede begeistert. Sie hat als erstes den neuen Service der Stadt Kolbermoor genutzt und sich das städtische Lasten-E-Bike ausgeliehen.

Kolbermoor – Bei der Rückgabe wurde sie von Kolbermoors Mobilitätsmanagerin Veronika Winkler, die das Projekt betreut, natürlich nach ihren Erfahrungen befragt. Dabei gerät sie sofort ins Schwärmen: Ganz unkompliziert hätten Hund und Picknickkorb in der Transportbox transportiert werden können.

Das Rad sei zudem sehr wendig trotz seiner Größe und es rolle sehr leicht dahin, so Brickwede. Sie ist mit einer befreundeten Familie am Wochenende einige Touren rund um Kolbermoor geradelt: Mangfallpark und Lokschuppen Rosenheim, etliche Spielplätze in der Umgebung, Kurpark und Freibad in Bad Aibling und einiges mehr waren die Ziele.

Alternative zur Teilsperrung

Die Idee für den Lastenrad-Verleih, der übrigens auch weiterhin kostenlos bleiben soll, hatte Bürgermeister Peter Kloo: „Wir wollen unseren Bürgerinnen und Bürgern eine Alternative bieten während der Teilsperrung der Rosenheimer Straße. Wir schildern nicht einfach Umleitungen aus während der Bauphase, sondern wir machen ein ganz konkretes Angebot und laden alle Interessierten ein, mal probeweise aufs E-Lastenrad umzusteigen.“

Kolbermoors Klimaschutzmanager Martin Roith bei der Einweisung und Übergabe des neuen Lasten-E-Bikes an Gudrun Brickwede.

Ausleihe an zwei Tagen im Stück

Nach Gudrun Brickwede haben sich bereits weitere Interessenten fürs Ausleihen angemeldet. Im Moment kann das Rad werktags maximal zwei Tage am Stück geliehen werden oder übers Wochenende drei Tage von Freitagvormittag bis Montagvormittag.

Veronika Winkler ist auch begeistert, wie gut das neue Angebot gleich zu Beginn angenommen wird. Sie ist sich sicher, dass die modernen E-Lastenräder in städtischen Regionen eine echte Alternative zum Auto auch für schwerere oder sperrige Gegenstände sein können. Und durch den Umstieg aufs Rad kann jeder einzelne einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Tipps zur Ausleihe

Alle Informationen zur Ausleihe sind auf www.kolbermoor.de unter ‚Aktuelles‘ zu finden. Dort ist auch das Ausleihformular hinterlegt sowie grundsätzliche Tipps zum E-Lastenrad. Nachdem die Nachfrage weiterhin recht groß ist, empfiehlt Veronika Winkler, dass E-Lastenrad rechtzeitig zu reservieren, damit es zum gewünschten Termin auch verfügbar ist.

Eine Reservierung ist im Bürgerbüro Kolbermoor unter der Telefonnummer 0 80 31/29 68 100 oder buergerbüro@kolbermoor.de möglich. (re)

Mehr zum Thema

Kommentare