Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bürgermeister lädt zur Radtour ein

Bürgerversammlung „on tour“: Mit dem Radl auf Kolbermoorer Westtangente unterwegs

Spektakuläre Bilder aus der Baustellen-Historie der Westtangente: Mit schweren mobilen Lastkränen wurden im Februar 2021 am Rackermoos 16 Tonnen schwere Stahlträger (rechts) für die Westtangenten-Brücke über die Mangfall eingehoben.
+
Spektakuläre Bilder aus der Baustellen-Historie der Westtangente: Mit schweren mobilen Lastkränen wurden im Februar 2021 am Rackermoos 16 Tonnen schwere Stahlträger (rechts) für die Westtangenten-Brücke über die Mangfall eingehoben.

Kolbermoors Bürgermeister Peter Kloo will in diesem Frühsommer neue Wege im Bürgerdialog beschreiten. Deshalb lädt er am Montag, 30. Mai, ab 18.15 Uhr, zur ersten Radtour durch Kolbermoor ein. Diesmal geht es in den Norden und auf die Baustelle der B 15.

Kolbermoor –Nachdem die offiziellen Bürgerversammlungen in den Jahren 2020 und 2021 wegen Corona nicht stattfinden konnten, lädt Peter Kloo unter dem Motto „live statt powerpoint“ in den kommenden Monaten regelmäßig zu einer „Bürgerversammlung vor Ort“ ein. Dabei wird Kolbermoors Stadtoberhaupt jeweils per Rad ein Stadtviertel gemeinsam mit interessierten Bürgern abradeln, um vor Ort zu informieren und Fragen zu beantworten. Diese Form des Dialogs ersetzt natürlich nicht die in der Bayerischen Gemeindeordnung vorgesehene offizielle jährliche Bürgerversammlung. Es soll aber nach den zwei Jahren Corona-Stillstand wieder aktiv ein Austausch mit den Bürgern erfolgen.

Die erste „Bürgerversammlung vor Ort“ per Fahrrad findet am Montag, 30. Mai statt. Gestartet wird nach Feierabend um 18.15 Uhr am Rathausplatz. Die erste Tour führt dann in den Nordostteil des Kolbermoorer Gemeindegebietes, also über Flur- und Filzenstraße bis hinaus zur ‚Moorkultur‘, dem Staatlichen Versuchsgut an der Gemeindegrenze zu Großkarolinenfeld. Angesprochene Themen werden dabei unter anderem sein: Probleme der Nachverdichtung in Wohngebieten, regenerative Energien, Klimaschutz vor Ort in Kolbermoor oder die Umsetzung des Fahrradkonzepts.

+++ Mehr Berichte aus dem Mangfalltal finden Sie hier. +++

Ein besonderes ‚Schmankerl‘ für alle Teilnehmer dieser Tour ist, dass ab der Moorkultur auf der Trasse der B15 Westtangente zurückgefahren beziehungsweise zum Teil geschoben wird bis zur großen Brücke über Aicherpark-Gelände, Kanal und Mangfall. Die sachkundige Führung wird dort Bernhard Gehrmann vom Staatlichen Bauamt Rosenheim übernehmen, in dessen Händen die Projektleitung der Westtangente Rosenheim liegt.

Wichtiger Hinweis: Für etwaige Schäden an den Rädern durch herumliegende Metallteile und ähnliches im Bereich der Baustelle kann keine Haftung übernommen werden. Vom Aicher-Park geht es dann wieder zurück zum Rathaus, wo noch Detailfragen diskutiert werden können. Die gesamte Tour wird etwa zwei Stunden dauern.

Für die bessere Planung und weil die Gruppe für die Besichtigung der Baustelle Westtangente nicht beliebig groß sein kann, ist eine Anmeldung per E-Mail erforderlich – unter stadtmarketing@kolbermoor.de.

Mehr zum Thema