Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Baumaßnahme ist auf der Zielgeraden

Kolbermoor – Im Arbeitsablauf der Baumaßnahme Tonwerkunterführung sind aus bautechnischen Gründen Umstellungen nötig, die am Ende allerdings zu einer beschleunigten Fertigstellung führen.

Konkret werden nun ab kommender Woche einige Arbeiten vorgezogen beziehungsweise getauscht, so- dass bereits Mitte Juli mit den Vorbereitungen der Asphaltierungsarbeiten begonnen wird.

Kurz danach kann der Einmündungsbereich auf der Nordseite, also Grillparzer-Bergstraße und Am Glasberg fertiggestellt werden. Wenn das Wetter mitspielt, soll die Asphaltierung in der 28. Kalenderwoche erfolgen. Bereits am 6. Juli wird die neue Fußgängerbrücke zwischen Bahnhof und Park- and Ride-Parkplatz auf die Widerlager eingehoben.

Allerdings bedingt diese Umstellung, dass die Sperrung der Grillparzerstraße nun ohne die bisher geplante Unterbrechung aufrechterhalten wird. Sie ist weiterhin ab der Kreuzung bis zur Gottfried-Keller-Straße gesperrt. Die Straße Am Glasberg ist ab der Zufahrt zur Wohnanlage Am Glasberg 10 bis 14 total gesperrt. Die Bergstraße ist weiterhin nur ab und bis zur Firma Rieder befahrbar und zwar von der Zufahrt Flurstraße/Filzen straße.

Die Umleitung Grillparzerstraße für Autos erfolgt über Peter-Rosegger-/ Ganghofer/Herrmann-Löns- und Ludwig-Prager-Straße zur Aiblinger Straße und umgekehrt.

Für den Fußgänger- und Radverkehr steht weiterhin der öffentliche Weg durch die Wohnanlage Am Glasberg 10 bis 14 zur Verfügung, um Richtung Bad Aibling oder in die Innenstadt (über den Bahnübergang) zu kommen. „Bei einer so hoch komplexen Baumaßnahme wie bei der Kolbermoorer Tonwerkunterführung kann es aus bautechnischen Gründen immer mal zu einer notwendigen Umstellung des Ablaufs kommen“, so Andreas Meixner, Kolbermoors Stadtbaumeister. „Oberste Priorität hat dabei die möglichst schnelle Fertigstellung der Unterführung, damit der Verkehr endlich wieder auf kurzem Weg in die nördlichen Bereiche der Stadt fließen kann.“

Mehr zum Thema

Kommentare