Bauhof-Mitarbeitersäen neuen Rasen vor Friedhof

20 Kilo Rasensamen wurden jetzt auf dem Vorplatz des Mahnmals ausgebracht. Riediger

Kolbermoor – 20 Kilogramm Rasensamen haben die Mitarbeiter des Kolbermoorer Bauhofs auf dem Platz vor dem Alten Friedhof gesät.

Bereits vor Wochen wurden die Gedenksteine entfernt (wir berichteten). Die Namen der gefallenen Kolbermoorer im Zweiten Weltkrieg stehen seit Herbst 2019 auf den Gedenktafeln, die in die Nischen der Friedhofsmauer eingelassen sind.

Nachdem das Mahnmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs im vergangenen Jahr saniert und wieder an Ort und Stelle aufgebaut wurde, soll das Denkmal jetzt noch eine Bepflanzung erhalten.

Hecke nicht höherals 50 Zentimeter

70 Eiben sollen es umrahmen, erklärt Simon Reiter vom Kolbermoorer Bauhof auf Anfrage unserer Zeitung. Diese Pflanzen, die nicht höher werden sollen als etwa 50 Zentimeter, sollen in den nächsten zwei Wochen eingegraben werden.

„Sie sollen quasi eine Umrandung des Denkmals sein“, so Reiter. Sozusagen sollen sie die steinerne Fläche einfassen und eben nicht höher werden als ein halber Meter, denn so umschließen sie den Sockel, nicht aber das Mahnmal. iw

Kommentare