Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bald wird auf dem Parkett-Schwingboden getanzt

Quest Dance Club aus Kolbermoor baut seine neuen Räumlichkeiten um und feiert Einweihungsparty

Viele Gäste kamen zur Einweihung, auch Rathauschef Peter Kloo (rechts).
+
Viele Gäste kamen zur Einweihung, auch Rathauschef Peter Kloo (rechts).

Inmitten der Corona-Pandemie hat der Quest Dance Club die Chance ergriffen, eigene Räume anzumieten und den Lockdown genutzt, um diese in Eigenregie mit einem Parkett-Schwingboden auszustatten. Jetzt fand die Einweihung der Räume statt.

Kolbermoor – Nachdem Pfarrerin Birgit Molnar und Pastoralreferentin Monika Langer die Einweihungsfeier eröffnet und ihren Segen für ein verletzungsfreies Miteinander erteilt hatten, bedankte sich Vorsitzende Anita Windsberger bei Sponsoren und Helfern. Das Schwingparkett war dem Vorstand ein besonderes Anliegen, um dem Tanzsport möglichst gelenkschonend und entspannt nachgehen zu können.

Auch Bürgermeister Peter Kloo ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen, an der Einweihung teilzunehmen. Er zeigte sich beeindruckt von der Leistung der Vereinsmitglieder, den Raum selbst herzurichten. In der heutigen Zeit sei es nicht mehr selbstverständlich, dass sich Mitglieder in einen Verein freiwillig tatkräftig einbringen und engagieren. Der Mensch habe sich eher daran gewöhnt zu konsumieren, den Verein sozusagen als Selbstzweck zu betrachten, ganz anders im Quest Dance Club.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Kolbermoor finden Sie hier.

Die Aktion hat die Mitglieder zusammengeschweißt. Für die Zukunft haben sie noch weitere Pläne: eine Akustikwand, ein großer Spiegel, sowie die Anschaffung weiterer Einrichtungsgegenstände, um den Raum zu perfektionieren.

Ein spannendes Projekt steht in den Startlöchern. Und ab September startet ein Programm verschiedener Tanzrichtungen von Boogie Woogie über Salsa bis Tango Argentino für Teilnehmer vom absoluten Anfänger bis zum Profi. (re)

Mehr zum Thema

Kommentare